Kultur & Dokumentation

Herz Jesu Priester Dehonianer

Herz Jesu Priester - Dehonianer

Herz Jesu Priester Dehonianer

Klausgasse 18
A-1160 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 492 41 49

GruenderIn/StifterIn: 
Leo Johannes Dehon (1843-1925)
Geschichte: 

Am Herz-Jesu-Fest 1878 gründete Leo Johannes Dehon, Kaplan in einer französischen Arbeiterpfarre, die Ordensgemeinschaft mit allgemein pastoraler Ausrichtung. 1908 wurde die Deutsche Provinz errichtet, zu der die Region Österreich-Kroatien gehört. Im Jahre 2006 entstand der Distrikt Österreich-Kroatien, der unmittelbar von der Generalleitung in Rom abhängt. 1913 wurde der Orden mit der Seelsorge der neuen Heiligen-Geist-Kirche der Pfarrgemeinde Schmelz in Wien betraut, in der Folge ebenso mit den Pfarren am Millstätter See Lieseregg, Obermillstatt, Seeboden und Treffling in Kärnten.

Niederlassungen: 

Rektorat in Obermillstatt in Kärnten, Provinzialat in Bonn.

Werke und Pfarren: 
  • Pfarre Zum heiligen Geist-Schmelz in Wien
  • Pfarren Lieseregg, Obermillstatt, Seeboden und Treffling in Kärnten
Publikationen der Ordensgemeinschaft: 

 

  • Leben in Fülle. Zeitschrift der Herz-Jesu-Priester 1955-

 

Literatur: 
  • 50 Jahre Deutsche Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester 1908-1958, hg. von der Congregatio Sacerdotum a Sacro Corde Jesu – Deutsche Provinz (Oberkassel 1958).
  • Gerhard Valerius, Das Herz Jesu und die soziale Frage. Leo Dehon (1843–1925), Gründer der Herz-Jesu-Priester (SCJ) (Würzburg 1992).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.