Kultur & Dokumentation

Kreuzschwestern Graz

Kreuzgasse 34
A-8010 Graz
T +43 (0)316 3313 415

GründerIn/StifterIn 
Theodosius Florentini (1808–1865), Sr. Maria Theresia Scherer (1825–1888)
 
Geschichte

Die Kongregation gehört dem Regulierten Dritten Orden des hl. Franziskus an und wurde 1856 vom Schweizer Kapuziner Theodosius Florentini (1808-1865) gegründet. Die Schwestern vom heiligen Kreuz wirkten als Lehrschwestern an Mädchenschulen. Seit 1845 gehörte auch Sr. Maria Theresia Scherer der Gemeinschaft an. Sie wurde zur Mitbegründerin des zweiten Zweiges der theodosianischen Schwestern, der „Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz“ in Ingenbohl. Die erste Niederlassung in Österreich wurde 1860 in Wels errichtet.
Die Provinz Steiermark-Kärnten mit Provinzsitz in Graz bestand seit 1870, das Provinzhaus in Graz seit 1887.
Die „Provinz Europa Mitte“ mit dem Sitz in Wels (Oberösterreich) wurde 2007 durch Zusammenlegung der vier österreichischen Provinzen (Provinz Wien-Niederösterreich, Provinz Oberösterreich-Salzburg, Provinz Steiermark-Kärnten, Provinz Tirol-Vorarlberg), der Provinzen in Bayern und Ungarn und dem Vikariat Slowenien gebildet. Die ehemaligen Provinzen sind heute Regionen, die ehemaligen Provinzhäuser (in Österreich in Wien-Laxenburg, Linz, Graz und Hall in Tirol) werden Klöster genannt.

Werke und Pfarren
  • Privatklinik in Graz
  • Pflegeheime in Graz und Rein
  • Schule in Bruck an der Mur
Publikationen der Ordensgemeinschaft
  • Provinz-Spuren. Zeitschrift der Provinz Europa Mitte - Barmherzige Schwestern vom hl. Kreuz, 1.2008–
Literatur
  • M. Clarissa Rutishauser, Mutter Maria Theresia Scherer. Leben und Werk (Ingenbohl 1967).
  • Theodosius Florentini und sein Werk. 1808,1865, 1965. Zum 100. Todestag von P. Theodosius Florentini hg. von einer Arbeitsgemeinschaft (Ingenbohl 1965).
  • Hoffnung leben. 150 Jahre Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz Ingenbohl (1856–2006) (Ingenbohl 2006).
  • Ethelred Steinacher, Ingenbohl 1856–1956 (Ingenbohl 1956).
Archiv

Kreuzgasse 34
A-8010 Graz
Kontakt: Sr. Jacqueline Schwab
E-Mail: sr.jacqueline[at]kreuzschwestern-graz.at

Das Archiv der Kreuzschwestern Graz wurde mit der Gründung der „Provinz Europa Mitte“ im Jahr 2007 neu eingerichtet. Die Archivalien des Hoheitsbereichs wurden in das neue Provinzarchiv Wels überstellt.

Findmittel des Archivs

Findmittel vor Ort, Auskunft auf Anfrage

Orden: Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz (Congregatio Sororum Caritatis Sanctae Crucis SCSC)
Ordensfamilie: Barmherzige Schwestern, Frauenkongregation, Krankenpflegeorden
Kirchenrechtliche Einordnung: Institut des geweihten Lebens, päpstlichen Rechts
Diözese: Diözese Graz-Seckau

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.