fax
 
 
 

Jesuitenzeitschrift wird von Papst Franziskus gratuliert

Ihr 170-jähriges Bestehen feiert die Jesuitenzeitschrift "Civilta Cattolica", dazu gratulierte Papst Franziskus nun: Seit der Gründung durch Papst Pius IX. im Jahr 1850 sei das Medium den Päpsten stets ein "treuer Begleiter" gewesen, schreibt er in einer Grußbotschaft für das Magazin, die die italienische Tageszeitung "Repubblica" (Montag) vorab veröffentlichte.

Durchs Sternsingen real und virtuell #türauf machen

Auch heuer sind seit  27. Dezember bis zum 6. Jänner österreichweit wieder rund 85.000 Sternsinger aus etwa 3.000 Pfarren, viele davon Ordenspfarren, unterwegs und Spenden für rund 500 Projekte in 19 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika sammeln. Schwerpunktland ist heuer Kenia, wo mit Hilfe der Spenden die Lebensbedingungen der Slum-Bewohner verbessert werden sollen. Heute, am 30.12.2019 um 13:30 werden die Sternsinger von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Wiener Hofburg empfangen.

"Menschwerdung im Widerstand" - zum Todestag von Sr. Angela Autsch

 Für Bischof Hermann Glettler ist die Ordensfrau Angela Autsch OSst ein "herrlich wahrer Mensch". So bezeichnete der Bischof die Trinitarier-Nonne bei der Predigt am 4. Adventsonntag im Innsbrucker anlässlich ihres Todes am 23. Dezember 1944 vor 75 Jahren im KZ Auschwitz-Birkenau.

Das Kind hochhalten

Mit dieser Videobotschaft wünschen Sr. Beatrix Mayrhofer und Abt em. Christian Haidinger gesegnete Weihnachten. Sie erinnern uns, das Kind hochzuhalten, auch im eigenen Herzen und zu spüren, dass Gott Mensch wird.

Sr. Franziska Madl schreibt Kolumne in "Der Sonntag"

Sr. Franziska Madl, Priorin der Wiener Dominikanerinnen und designiertes Vorstandsmitglied der Ordensgemeinschaften Österreich, schreibt ab Anfang Dezember 2019 regelmäßig Evangelienkommentare in „Der Sonntag“, der Zeitung der Erzdiözese Wien.

„Einfach erlöst zu leben“

Den Studientag der Regionalkonferenz der Frauenorden in Oberösterreich begleitete von 9. bis 11. Dezember 2019 im Seminarhaus St. Klara in Vöcklabruck der Moraltheologe und psychotherapeutischer Theologe Dr. Georg Beirer. Seine These: Ordenschristsein sei das Wagnis einfach erlöst zu leben und darin die anderen zum erlösten Dasein zu motivieren und Leben und Welt in Liebe zu gestalten.

Steindl-Rast: Islam und Christentum sind sich näher als gedacht

In einem Interview in der Ausgabe 50/19 der Linzer Kirchenzeitung setzt sich Br. David Steindl-Rast anlässlich seines neuen Buchs "99 Namen Gottes" als Brückenbauer zwischen den beiden Religionen Islam und Christentum ein. Die beiden seien sich "näher als gedacht", so der 93-jährige Benediktiner, der im Europakloster Gut Aich lebt. Verständigungshilfe seien die Gottesnamen des Islam, die auch für Christenheit eine Relevanz haben könnten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.