fax
 
 
 

Stift Admont ist Europas erfolgreichstes Kloster in Sozialen Medien

Posten, liken, teilen, kommentieren: Das Benediktinerstift Admont verfolgt eine ausgefeilte Marketing-Strategie, durch die das Kloster monatlich bis zu einer viertel Million Menschen erreicht. Tendenz stark steigend. Durchgestartet ist man vor rund einem Jahr. Seither wuchs die Zahl der erreichten Personen von 10.000 auf 225.000 pro Monat an. Eine viertel Million Menschen also, denen das Stift Admont insbesondere auch religiöse Botschaften übermittelt: „Uns Benediktinern ist es ein Grundauftrag, die Botschaft Jesu in alle Welt hinaus zu tragen. Das Internet dafür nicht zu nützen, wäre eine vertane Chance“, spricht Frater Vinzenz Schager. Vor allem auf Facebook sind die Ordensmänner aktiv und betreiben damit „online Seelsorge“.

Es waren die Frauen, sie brachten die Botschaft

Feministisches und kirchliches Engagement schließen sich nicht aus betonten die Theologinnen Bernadette Embach und Maria Rhomberg von der Diözese Inssbruck in ihrem Artikel auf der Theologie-Plattform „feinschwarz.net“. Sie richten sich auch an jene, für die die katholische Kirche als „Modellform einer überholten patriarchalen Struktur“ gilt. Die beiden haben auch die Blog-Fraueninitiative "bleiben, erheben, wandeln" gegründet, in der auch Generalsekretärin der Frauenorden Sr. Cordis Feuerstein mitschrieb und daran erinnerte, dass es die Frauen waren, die den Aposteln die Botschaft brachten.

Kunst hält uns den Spiegel der Welt vor

… auf den das Evangelium versucht eine Antwort zu geben. Kunst ist nicht nur schön und harmonisch, Kunst irritiert auch und stört und all das fliest zusammen.“, ist Abt Reinhold Dessl von Stift Wilhering überzeugt. Zum bevorstehenden 875-Jahr Jubiläum haben sich die Wilheringer einen neuen Stiftshof geschenkt, der sich über den Weg der Kunst mit 3 zentralen Themen auseinandersetzt: Der Kultur, Natur und Religion. In diesem neuen Film eröffnen sich alle Beweg- und Hintergründe zum neuen Herzstück des Stifts.

MitarbeiterIn für ARGE ausserordentlich gesucht

»ausserordentlich« ist eine Arbeitsgemeinschaft, die die Kooperation von Freiwilligenprogrammen unterschiedlicher Ordensgemeinschaften koordiniert und unterstützt. Derzeitige Mitglieder sind Jesuit Volunteers, MAZ Steyler Missionsschwestern und Missionare und MAZ Salvatorianer. Gesucht wird einE MitarbeiterIn für 10-15 Wochenstunden mit flexibler Arbeitszeitgestaltung. 

Am Du zum Ich: Die Sprache von Rodins Skulpturen

Für 22. Juni 2019 laden die Dominikaner in Wien um 19.30 Uhr in den Kreuzgang ihres Klosters ein. „Am Du zum Ich. Rodins Skulpturen in Tanz, Musik und Wort“ lautet der Titel der Veranstaltung, die Rodins Skulpturen zu lebendigen Bildern des Menschen erweckt. Das Wort kommt dabei von P. Thomas Brogl, dem Provinzial der Süddeutsch-Österreichischen Dominikanerprovinz.

Der Geist Gottes ermutigt uns, den Schrei der Schöpfung zu hören

„Ich hoffe auf den Heiligen Geist, der uns die Kraft gibt, selber die Augen aufzumachen, hinzuschauen, was wir durch unsere Lebensweise schon kaputt gemacht haben, Stopp zu sagen, zu erkennen, wie sehr die Schöpfung schreit und um Hilfe bittet und uns der Erde zu erbarmen.“ In der Sendung „Was ich glaube“ am Pfingstsonntag, 9. Juni, sprach Sr.  Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs, über die Gabe und Kraft Gottes, den Heiligen Geist. #wach

Die Kraft des Geistes ermutigt, dem Bösen Widerstand zu leisten und gemeinsam das Gute zu tun

"So ist Österreich nicht, hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am 18. Mai 2019 in seiner Rede an die Nation gesagt. Ich habe in diesen Worten eine pfingstliche Botschaft gehört. Sie birgt die Überzeugung, dass das Gute stärker ist." Das schreibt Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer vom Krankenbett aus über ihr Pfingsten 2019. Abt em. Christian Haidinger betont bei den Firmungs-Predigten die Wichtigkeit der Wachheit. #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen