fax
 
 
 

Berufungsg'schicht: Mein Gott hat gewartet

Sr. Erika Maria Radner von der barmherzigen Liebe Gottes lebt seit fünf Jahren im Karmel von Maria Jeutendorf in Niederösterreich. Während ihrer Erzählung einer weiteren Berufungsg´schicht vom Quo vadis? spürt sie, wie sensibel es ist, von dem Weg mit ihrem Gott zu erzählen.

Schulstandort Marianum schließt nach 140 Jahren

Das Marianum in Steinberg-Dörfl (Burgenland) stellt mit Schuljahr 2024/2025 den Schulbetrieb ein. Dazu hat sich der Schulbetreiber, die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser, entschlossen. Der Grund dafür liegt in der zunehmenden Überalterung sowie abnehmenden Anzahl an Schwestern. 

Kongress der Oö. Ordensspitäler zu "Wachsen an der Krise"

"Wachsen an der Krise - die Pandemie als Motor der Veränderung" lautet der Titel des diesjährigen Internationalen Kongresses der Oö. Ordensspitäler am 17. November 2021 im Linzer Design Center. Bereits zum 19. Mal findet dieses jährliche Expertentreffen statt.

Sr. Katharina Fuchs sa feierte Ewige Profess

Grund zur Freude gab es bei der Kongregation der Helferinnen in Salzburg: Am 1. November 2021 feierte Sr. Katharina Fuchs sa in der Kapuzinerkirche in Salzburg Ewige Profess. Daneben gab es noch drei weitere Professjubilarinnen. 

Treffen der Professjubilarinnen der Diözese Feldkirch

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021 fand das Jubilarinnentreffen der Diözese Feldkirch statt, das von der Äbtissin von Mariastern-Gwiggen, Hildegard Brem, organisiert wurde. Nach einer Wallfahrt nach Maria Bildstein blieb noch Raum für Austausch und Begegnungen.

Nacht der 1000 Lichter am 31. Oktober

Nicht Halloween sondern die "Nacht der 1000 Lichter" stimmt mehr als 170 Kirchen und Pfarren landesweit am 31. Oktober auf Allerheiligen ein. Mit dabei sind auch wieder viele Ordenspfarren, Stifte und das Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften Quo Vadis?

Generalversammlung der Töchter der christlichen Liebe in Paris

Die Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe trifft sich vom 29. Oktober bis 21. November 2021 im Mutterhaus in Paris, um dort ihre Generalversammlung abzuhalten und eine neue Generaloberin zu wählen. Diese steht den weltweit knapp 13.000 Schwestern vor. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.