fax
 
 
 

Sr. Anna Dengel – Spuren einer Tirolerin auf der ganzen Welt

Ausgehend vom Tiroler Lechtal begann Anna Dengel, Ärztin und Gründerin der Ordensgemeinschaft der Missionsärztlichen Schwestern, ihr Wirken, das auf der ganzen Welt Früchte trägt. Mitte Oktober waren die beiden Missionsärztlichen Schwestern Rita Schiffer und Rita Amponsaa-Owusu in Österreich und berichteten von ihrem Einsatz und aktuellen Projekten.

#10 Sr. Maria Schlackl: „Armut macht ausbeutbar!“

In Folge #10 von „Orden on air“ sprechen wir anlässlich des "Europäischen Tages gegen Menschenhandel" am 18. Oktober mit Sr. Maria Schlackl SDS. Sie erzählt vom Engagement der Ordensgemeinschaften und auch ihrem ganz persönlichen Einsatz gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution. >> Jetzt reinhören <<

Franziskanisches Berufungsjahr: „unterwegs…wohin?“

Viele junge Menschen sind auf der Suche nach Sinn, Berufung und einem erfüllten Leben. Das Franziskanische Berufungsjahr, das im Herbst zum dritten Mal startet und sich an 18-bis 40-Jährige richtet, bietet Unterstützung auf dem Berufungsweg und bei Orientierungsentscheidungen.

Umfirmierung bei den Franziskanerinnen von Vöcklabruck

Aus der „TAU Gruppe Holding der Franziskanerinnen von Vöcklabruck GmbH“ wird die „FraGes Holding GmbH“. Diese stellt verstärkt ihre Wurzeln in den Fokus, die dem Wirken des Hl. Franz von Assisi zugrunde liegen und positioniert sich neu am Gesundheits- und Sozialsektor.

weltkirche.tagung setzt sich mit "Gold: Faszination und Fluch" auseinander

Die weltkirche.tagung findet heuer nur en miniature statt: Am 28. Oktober 2022, 1500 bis 17.00 Uhr, erkunden Sr. Ruth Pucher MC und Sr. Anneliese Herzig MSsR in der Jesuitenkirche, warum "Gold: Faszination und Fluch" ist.

Praktikable Lösungen, wenn eigene Leitung in Ordensinstituten nicht mehr möglich ist

Unter dem Titel „Wenn eigene Leitung in Ordensinstituten nicht mehr möglich ist. Praktikable Lösungen und kirchenrechtliche Überlegungen“ fand von 20. – 22. September 2022 in Rom ein Vernetzungstreffen von österreichischer, deutscher, schweizerischer und niederländischer Ordenskonferenz statt.

Nur noch bis 30. September: Jetzt einreichen zum Preis der Orden 2022

Die Ordensgemeinschaften Österreich schreiben den "Preis der Orden" alle zwei Jahre aus. Für 2022 läuft die Einreichfrist am 30. September ab! Sie haben jetzt die letzte Chance, Ihre Projekte bzw. Initiativen prämieren zu lassen. Der Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.