fax
 
 
 

"Fasten für die Augen": Einblicke in die Fastentuch-Tradition

Am zweiten Tag der Kulturtagung der Orden und der Diözese Gurk wurde das Brauchtum der Fastentücher unter die Lupe genommen. Dabei wurde der Bogen vom historischen Überblick bis hin zur Renaissance der Fastentücher heute gespannt. 

Fruchtbarer Austausch zwischen Wissenschaft und Orden

Am 15. und 16 März fand das Vernetzungstreffen der Kulturgüter-Beauftragten der Orden statt. Am ersten Tag lag der Fokus auf Zusammenarbeit zwischen Kirche und Wissenschaft. TeilnehmerInnen wurden dazu ermutigt, Kunstgegenstände zu konservieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Sterbende trotz Covid-Vorgaben gut begleiten

Die Bedürfnisse sterbender Menschen nach Dasein, Zuwendung, Nähe und Zuhören sind zentral und auch unter Covid-Vorgaben das Maß aller Bemühungen. Das hat die oberösterreichische Krankenhaus-Seelsorgerin vom Ordensklinikum Elisabethinen Linz Sr. Rita Kitzmüller im Interview - erschienen im neuen "inpuncto Ordensspitäler" - betont.

Schönborn würdigt "unersetzlichen Beitrag der Ordensspitäler"

Die verschiedenen Krankenhäuser, die Ordensgemeinschaften unterhalten, vereinten höchste medizinische Professionalität und menschliche Zuwendung, die am Evangelium ausgerichtet ist, so Schönborn. Er selbst habe das in den letzten Jahren mehrmals am eigenen Leib erfahren dürfen.  Grundsätzlich gelte, dass sowohl öffentliche als auch private Spitäler Spitzenleistungen in Medizin und Pflege erbringen, betont der Vorsitzende der ARGE Ordensspitäler Adolf Inzinger.

Gedanken zum Weltfrauentag: Bleiben wir dran!

Anlässlich des 110. Weltfrauentags hat Sr. Chrstine Rod den Zwischenruf auf Radio Ö1 gestaltet. Klar ist, der Gestaltungsspielraum der Frauen in der Kirche - aber auch in Politik und Gesellschaft -  hat sich in den letzten 110 deutlich erweitert, gleichzeitig ist aber noch viel zu tun. Es heißt also dranbleiben.

Neue Leitung für Kongregation der Missionsschwestern

Mit 06. März 2021 bekam die europäische Provinz der Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut (CPS) eine neue Provinzleitung. Provinzoberin wird Sr. Pallotti Findenig, bisherige Hausoberin vom Kloster Wernberg.

Wir hat eine andere Kraft als Ich

In der aktuellen ON spricht Generalsekretärin Sr. Christine Rod mit Furche-Redakteur Otto Friedrich über ihre je unterschiedliche Berufung zum #gemeinsamen Leben: Sr. Christine als Missionarin Christi lebt in einer Ordensgemeinschaft, während Otto Friedrich Ehemann und zweifacher Familienvater ist. Wo liegen die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten? Ein Gespräch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.