fax
 
 
 

Neues Programmheft des "Quo vadis?" erschienen

Das Begegnungszentrum Quo vadis? der Ordensgemeinschaften Österreichs im Herzen von Wien präsentiert in dieser Woche sein neues Programmheft. Veranstaltungen von Dezember bis Februar werden darin gezeigt. Neu aufgegriffen werden einige gesellschaftliche Trends.

"Unerschrockener Glaube" in einer verunsicherten Welt

Zum "unerschrockenen Glauben, Hoffen und Tun in aktiver Geduld" in einer verunsicherten Welt hat der emeritierte steirische Bischof Egon Kapellari aufgerufen. Er stand am 9. November 2019 im Wiener Stephansdom einem Gottesdienst zum Abschluss einer internationalen Fachtagung über das Leben und Wirken des Heiligen Laurentius von Brindisi (1559-1619), Provinzpatron der Kapuziner Österreich-Südtirol, vor.

Maria-Restituta-Kirche in Brünn vor Fertigstellung

Im mährischen Brno (Brünn) wird wahrscheinlich am 1. Mai 2020 eine neue Kirche zu Ehren der seligen Ordensfrau Maria Restituta Kafka (1894-1943) geweiht. Der Rohbau im Stadtteil Lesna ist bereits fertiggestellt; Handwerker arbeiten derzeit an der Elektroinstallation, wie "Radio Prag" unter Berufung auf Pfarrer Pavel Hovez meldete.

Ordensfrau: Synodentext zum Frauendiakonat bewusst "vorsichtig"

Synoden-Teilnehmerin Sr. Birgit Weiler von den Missionsärztlichen Schwestern berichtet am 31. Oktober 2019 auf feinschwarz.net von "nötigem Zugeständnis", aber auch von vielen Reformvorstößen zugunsten von Frauenmitverantwortung bei der Amazonien-Synode.

Nacht der 1000 Lichter

Die Initiative aus Tirol hat sich auf das ganze Land ausgeweitet. Auch Ordenspfarren und Stifte, wie das Stift Göttweig, Stift Stams, Stift Seitenstetten und das Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften „Quo Vadis“, in der Michaelerkirche (Salvatorianer) in Wien, zünden in Erinnerung vieler unbekannter Heiliger unzählige Lichter am Vorabend zu Allerheiligen an.

Großes Interesse am Klosterwald

Mit dem Projekt "Klosterwald" haben die Klöster Heiligenkreuz und Klosterneuburg in Kooperation mit der Erzdiözese Wien Anfang Oktober die ersten konfessionellen Naturbestattungsstätten dieser Art in Österreich geschaffen. Interessierte können seitdem die Urnen Verstorbener unter Bäumen auf ausgewählten Waldflächen in Kirchberg am Wechsel, am Kahlenberg und in Heiligenkreuz bestatten lassen.

Frag den Don!

Die Salesianische Jugendbewegung beantwortet in einer Onlineserie  auf youtube Glaubensfragen. Jeden Donnerstag um 18:15 Uhr gibt es eine neue Ausgabe mit dem „Don“ Johannes Haas SDB.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen