fax
 
 
 

Videoserie rund um die Liebe

In einer Mini-Statement-Serie in Form von Kurzvideos steht in dieser Woche das Thema Liebe im Mittelpunkt des Facebookchannels der Ordensgemeinschaften. Liebe leben in Gemeinschaft und im Orden, die Rolle der Liebe in der Bibel und Liebe im Alltag werden thematisiert, bevor am Freitag der Valentinstag gefeiert wird. Um was es dabei eigentlich geht lesen Sie hier! Und wenn Sie uns abonnieren sehen Sie täglich alle Videos.

Großtreffen zum Tag des Geweihten Lebens

An die 100 Ordenschristen kamen auf die Einladung des neuen Kärntner Bischofs ins Stift St. Georgen am Längsee. "Noch nie war ein Treffen in so gelockerter Atmosphäre und selten waren so viele Ordensfrauen und –männer beisammen. Die Freude über unseren Bischof war spürbar." berichtet Sr. Palotti Findenig über die Stimmung an diesem Tag. Schwerpunkt war die Klimadebatte: "Wir Ordenschristen sind auch für Klima verantwortlich – für das Klima im Zusammenleben, für ein gutes Klima durch das Beispiel unseres Lebens."

Jede/r kann etwas gegen Menschenhandel tun

Am 7. Februar 2020 hatten die Salvatorianer und der Verein SOLWODI Österreich zu einem Wortgottesdienst und einem Infoabend in die Michaelerkirche in Wien I. geladen. Anlass war der Internationale Gebetstag gegen Menschenhandel, der am 8. Februar begangen wurde. Tenor der Veranstaltung: Jede/r einzelne kann etwas gegen Menschenhandel tun.

P. Martin Werlen wird neuer Propst von Sankt Gerold.

Das Benediktinerkloster Einsiedeln hat am 09.02.2020 bekannt gegeben, dass Pater Martin Werlen ab Sommer 2020 als Propst die Gesamtverantwortung der Propstei Sankt Gerold in Vorarlberg übernehmen wird. P. Martin löst damit P. Kolumban Reichlin ab, der über die letzten elf Jahre die Propstei sehr erfolgreich führte und weiterentwickelte. Die Propstei Sankt Gerold in Vorarlberg unweit von Feldkirch ist ein Zentrum der Spiritualität, der Bildung und der Kultur, aber auch ein Ort zum Erholen und Geniessen. 

Neuer Bereichsleiter Bildung und Ordensschulen stellt sich vor

Clemens Paulovics ist seit Anfang 2020 der neue Verantwortliche für Bildung und Ordensschulen der Österreichischen Ordenskonferenz. Er begreift sich als Schnittstelle für alle 232 Ordensschulen in Österreich: „Ich sehe mich als Vernetzungsorgan, als jemanden, der die Leute zusammenbringt zum Austausch, damit das Rad nicht immer neu erfunden werden muss und man gemeinsam Sorgen und Probleme angeht.“ Für Paulovics ist das klare Unterscheidungsmerkmal von Ordensschulen, dass immer der Mensch und nicht der Lerninhalt per se im Mittelpunkt steht. In diesem Video stellt er sich live vor.

Neues Leitungsteam der Diözesanen Ordenskonferenz Salzburg

Die Neugestaltung der Österreichischen Ordenskonferenz geht in den einzelnen Diözesen weiter. Den Anfang machte die Erzdiözese Salzburg, wo Ende Jänner Sr. Margaretha Tschische zur neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.