fax
 
 
 

ALPHA-Kurs im Herbst startet bei den Dominikanern in Wien

Pater Markus Langer von den Wiener Dominikanern lädt Interessierte und Gläubige zum ALPHA-Kurs ein. An zehn Abenden von November bis Februar gibt es die Möglichkeit, bei einem Abendessen und in lockerer Atmosphäre tiefen Fragen des Lebens nachzugehen  – natürlich unter Einhaltung aller vorgegebenen Corona-Maßnahmen.  

Nacht der 1000 Lichter in der Michaelerkirche

Kerzen anzünden, ruhig werden und dem Heiligen in sich selbst nachspüren können Besucherinnen und Besucher dieses Jahr wieder bei der "Nacht der 1000 Lichter" am Vorabend von Allerheiligen in der Michaelerkirche in Wien. Das Quo vadis? und die Salvatorianer laden herzlich ein. 

Asiatische Bischöfe erklären Solidarität mit inhaftiertem Jesuiten Stan Swamy

Der 84-jährige indische Jesuitenpater Stan Swamy war am 8. Oktober 2020 von der indischen Anti-Terrorbehörde verhaftet worden. Als Begründung wurde Volksverhetzung und Verbindungen zu einer verbotenen maoistischen Gruppe angegeben. Asiens Bischöfe (FABC) erklärten sich solidarisch.

Kuppel von Stift Melk renoviert

Aufgrund der Pandemie erwartet das Benediktinerstift Melk große Einbußen und wirtschaftlichen Schaden. Da Gefahr im Verzug war, wurde das Kupferblech der barocken Kuppel in diesem Jahr dennoch ausgetauscht. In einem spannenden Videointerview erklärt P. Martin Rotheneder, OSB, warum es immer Sinn macht, ein Kloster zu erhalten.

Trauer-Raum auf der Freyung nächste Woche geöffnet

In der Woche vor Allerheiligen laden die Gesprächsinsel, die Kontaktstelle Trauer der Caritas und das Schottenstift Menschen dazu ein, der Trauer Raum zu geben - in einem eigens dafür gestalteten Trauer-Raum in der Romanischen Kapelle auf der Freyung. 

Stift Klosterneuburg vergibt St. Leopold-Friedenspreis 2020

Den Hauptpreis des St. Leopold-Friedenspreis, der alle zwei Jahre vom Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg vergeben wird, geht heuer an die Künstlerin Petra Weifenbach aus Schleswig-Holstein. Die beiden Anerkennungspreise erhalten die Niederländerinnen Gea van Eck aus Utrecht und Jenny Ymker aus Tilburg.

Zu Allerheiligen keine gemeinschaftlichen Friedhofsfeiern

In einer Aussendung der Österreichischen Bischofskonferenz vom 22. Oktober 2020 bitten die Bischöfe die Pfarrgemeinden, aufgrund der steigenden Covid-19-Infektionen zu Allerheiligen und Allerseelen keine gemeinsamen Friedhofsfeiern abzuhalten. Dennoch sollen die Gläubigen die Gräber zu besuchen und für die Verstorbenen beten, doch nur im privaten kleinen Rahmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.