fax
 
 
 

Ordensfrau als internationale Aktivistin gegen die Todesstrafe

Sr. Helen Prejean ist 81 und begleitet seit Jahrzehnten Todeskandidaten in den USA. Mit dem Ende des 17-jährigen Moratoriums für Hinrichtungen betont sie, dass dabei die christliche Perspektive der Erlösung sowie die Hoffnung auf Veränderung eines Menschen völlig fehlen.

Benefizmatinee zum Europäischen Tag gegen Menschenhandel

Anlässlich des 14. Europäischen Tag gegen Menschenhandel lädt die Initiative der Salvatorianerinnen "Aktiv gegen Menschenhandel - Aktiv für Menschenwürde in OÖ" zu einer Benefizmatinee ins Linzer Musiktheater.

Von Paradeisern und Maturanten im Kloster

David hat die Matura gemacht und fängt im Herbst mit dem Studium an. Jetzt im Sommer möchte er die freie Zeit noch sinnvoll nutzen und hilft seit kurzem bei den Franziskanerinnen ehrenamtlich mit. Möglich machte dies die Freiwilligenbörse "Ora et colabora".

Videoimpulse zum Thema “Was ist der Mensch?”

Was ist der Mensch und wie kann er mit aktuellen Herausforderungen umgehen? Antworten darauf geben Experten aus Religion, Philosophie und Kultur in einer sechsteiligen Videoreihe, die von den Elisabethinen Graz und dem Bildungsforum Mariatrost produziert wurde.

Den Unterschied ausmachen in Welt und Kirche

Generalsekretärin Sr. Christine Rod MC spricht im Interview in den soeben erschienen Ordensnachrichten über ihre Erfahrungen in der Corona-Zeit in Israel, zum Berufseinstieg in der Österreichischen Ordenskonferenz und zu ihren Zielen für die Arbeit als Generalsekretärin.

Neue Leitung bei Menschenrechtsorganisation Solwodi

Maria Decker übernimmt Leitung des deutschen Dachvereins der von Sr. Lea Ackermann, von der Gemeinschaft der Missionsschwestern Unserer Lieben Frau von Afrika (Weiße Schwestern), gegründeten international tätigen Menschenrechts- und Frauenhilfsorganisation.

Rückkehr zur Normalität?

Langsam kehrt die Gesellschaft zurück in einen neuen Alltag nach Corona. Sie wird krisenfester – aber viele Menschen brauchen noch immer, ja mehr denn je, besondere Unterstützung - wie die Bewohnerinnen  und Bewohner des VinziDorf-Hospiz der Elisabethinen Graz.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.