fax
 
 
 

Tag der Gesundheit und Pflege: Ordensspitäler unverzichtbarer Partner in der Coronabewältigung

Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der 23 gemeinnützigen Ordensspitäler Österreichs bildete den Abschluss der diesjährigen Herbsttagungen der Österreichischen Ordensgemeinschaften. In einem ersten Videostatement betonte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die Bedeutung der guten Zusammenarbeit zwischen Ordenseinrichtungen und der Landesverwaltung.

Kulturtag: Mit christlichen Kulturgütern leben und wirken

„Alles online“ hieß es im Jahr 2020 auch für den Kulturtag, der Corona-bedingt in den virtuellen Raum verlegt worden war. Rund 60 TeilnehmerInnen aus den verschiedensten kulturellen Bereichen der Orden haben sich zugeschaltet, um die Vorträge zum Thema "Mit christlichen Kulturgütern leben und wirken" zu hören. 

#gemeinsam weiter am Schultag 2020

 Am 25. November 2020 fand der alljährliche Schultag im Rahmen der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich, diesmal online veranstaltet, zum Thema „#gemeinsam weiter: Partizipation als Bereicherung des Lebens in Gesellschaft, Kirche und Schule“ statt. Zusammengefasst unterstrichen alle Referentinnen das Motto: „(If) It’s about them, don’t do it without them!”

Missionstag: Werte für das Zusammenleben

Am Missionstag bei den Herbsttagungen der Österreichischen Ordensgemeinschaften diskutierten Missionsverantwortliche der Orden und Interessierte am Thema Weltkirche über das Zusammenleben in Zeiten von Corona und den interreligiösen Dialog.

Ordenstag Young: Raum für Gott, Raum für Gemeinschaft

Den Auftakt der Herbsttagungen der Österreichischen Ordensgemeinschaften unter dem Thema „#gemeinsam weiter“ machte der Ordenstag Young am 23.11.2020 - dieses Jahr als Videokonferenz und mit digitaler Begehung von St. Michael in München.

Gute Medizin funktioniert nur als Teamleistung gut

Der Geschäftsführer der Elisabethinen Graz und der Gesamtleiter der Barmherzigen Brüder Graz geben in einem ausführlichen Videointerview Einblick in die aktuelle Lage und den Umgang mit der Pandemie. „Wir werden sie als Gesellschaft und auch im Gesundheitswesen meistern!“, ist sich Oliver Szmej, Leiter der Barmherzigen Brüder, sicher.

Von der Wüste ins Stift I

Ab heute sind es nicht mehr Diözesanbischöfe, die ein Ordensinstitut gründen können, sondern der Heilige Stuhl entscheidet. „Die Frage ist, ob Rom wirklich immer den besseren Überblick hat“ eröffnet der Kirchengeschichtler Joachim Schmiedl die 3-teilige Serie als Hintergrundbericht zur Regeländerung von Ordensgründungen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.