fax
 
 
 

News

Kurhäuser am Puls der Zeit

Gesundheit liegt den Ordensgemeinschaften nicht nur in Kranken- und Pflegeheimen am Herzen. In Kurhäusern bieten sie Ausgleich, Erholung, Gesundung und Vitalisierung an. 3 Kurhäuser stellen wir hier und in der aktuellen Ausgabe der ON Ordensnachrichten vor. Jahrzehntelange Geschichten verbinden alle. Jahrzehntelang bedeutet gleichzeitig auch Entwicklung und Geschichten von Höhen und Tiefen. #wach

MitarbeiterIn für ARGE ausserordentlich gesucht

»ausserordentlich« ist eine Arbeitsgemeinschaft, die die Kooperation von Freiwilligenprogrammen unterschiedlicher Ordensgemeinschaften koordiniert und unterstützt. Derzeitige Mitglieder sind Jesuit Volunteers, MAZ Steyler Missionsschwestern und Missionare und MAZ Salvatorianer. Gesucht wird einE MitarbeiterIn für 10-15 Wochenstunden mit flexibler Arbeitszeitgestaltung. 

Neueröffnung Marienkron: Gesundheit beginnt im Darm

Mit neuem medizinischem, kulinarischem und architektonischem Konzept wartet das „Zentrum für Darm und Gesundheit“ der Zisterzienserinnen ganz in der Nähe des Neusiedlersees auf: „Dieser Fokus ist nicht nur in Österreich, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum einzigartig“, so Elke Müller und Gunther Farnleitner, die das neue Kurhaus leiten. Am 14. Juni wurde das Kurhaus feierlich von den vier Ordenseigentümern (Abtei Marienkron, die elisabethinen graz, die elisabethinen linz-wien, Stift Heiligenkreuz) eröffnet. Die Segnung  erfolgte durch Abt Maximilian Heim vom Stift Heiligenkreuz sowie den burgenländischen Diözesanbischof Ägidius J. Zifkovics.

Neuer Stiftshof: Stift Wilhering will ein Ort der Gastfreundschaft sein

„Religion trennt nie, sondern verbindet. Gott ist lebendige Kommunikation. Wilhering will daher ein Ort der Gastfreundschaft sein.“ Abt Reinhold Dessl betonte damit in seiner Predigt zur Eröffnung des neu gestalteten Stifts- und Meierhofes am Dreifaltigkeitssonntag 16. Juni 2019 das tiefe Warum und Wozu des Umbaues und der Sanierung.

Sinnquellen jenseits des Marktes

Im "Public Value Report" (Juni 2019) des ORF wurde Ferdinand Kaineder, Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich, gebeten, sich Gedanken zum Thema "Verantwortung" zu machen. Sein Fazit: "Nicht alles darf der wirtschaftlichen Marktlogik unterworfen" sein.

Workshops im Benediktinerstift Lambach: Wirtschaften und monastisches Leben

Am 9. und 10. Juli 2019 ist das Benediktinerstift Lambach Gastgeber des zweitägigen Seminar-Workshops zum Thema "Wirtschaften und monastisches Leben". Die Vortragenden kommen sowohl aus der Forschung als auch aus der Praxis; gemeinsam ist ihnen die Schnittstelle von Wirtschaft und Spiritualität. Die Moderation der abendliichen "Gartendikussion" übernimmt Ferdinand Kaineder, Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich. Für #wache Gespräche ist gesorgt.

Am Du zum Ich: Die Sprache von Rodins Skulpturen

Für 22. Juni 2019 laden die Dominikaner in Wien um 19.30 Uhr in den Kreuzgang ihres Klosters ein. „Am Du zum Ich. Rodins Skulpturen in Tanz, Musik und Wort“ lautet der Titel der Veranstaltung, die Rodins Skulpturen zu lebendigen Bildern des Menschen erweckt. Das Wort kommt dabei von P. Thomas Brogl, dem Provinzial der Süddeutsch-Österreichischen Dominikanerprovinz.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok