fax
 
 
 

Ukraine: Nachbarschaftsquartiere gesucht

Die Österreichische Ordenskonferenz unterstützt den Aufruf der Caritas Österreich – wo immer es möglich ist – bei der Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen zu helfen. Was es nun dringend braucht, sind Unterkünfte und Wohnräume – sogenannte Nachbarschaftsquartiere – für die geflüchteten Menschen.

Ukraine: Orden helfen - hier können Sie spenden!

Seit dem Beginn des Ukrainekrieges leisten vielen Ordensgemeinschaften Hilfe direkt in der Ukraine, an der Grenze oder in den Nachbarländern. Sie versorgen die Menschen mit Essen, Notschlafstellen, Hygieneartikel oder stellen ihre Räume für Flüchtende zur Verfügung. Hilfe wird dringend benötigt - spenden Sie jetzt!

Ukraine: Steyler Missionare voll im Einsatz

Steyler Missionare und Steyler Schwestern stellen in der Ukraine Unterkünfte für Flüchtlinge zur Verfügung und geben den Menschen durch ihre Präsenz Hoffnung. Im Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzerdorf bei Wien belädt man in Zusammenarbeit mit ORA International LKW's mit Hilfsgütern für die Ukraine.

Ukraine: Amstettner Franziskanerinnen sammeln Spenden

Unter dem Motto "Kaufe mehr & schenke es her" baten die Amstettner Franziskanerinnen am 4. und 5. März um Spenden aus dem Interspar in Amstetten. Das überwältigende Ergebnis: 355 Bananen-Schachteln voller Lebensmitteln und Windeln, die jetzt über die Hilfsorganisation "ORA International" in die Ukraine gebracht werden.

Ukraine: Don Bosco Kinderheim evakuiert

Ein Kinderheim der Salesianer Don Boscos in Lwiw (Lemberg) musste aufgrund der russischen Angriffe evakuiert worden. Die 57 Heimkinder sind nach einer strapaziösen Flucht mittlerweile wohlbehalten in der Slowakei angekommen. 

Ukraine: Österreichs Franziskaner helfen vor Ort

 Die Franziskaner unterstützen schon seit Jahren mit dem Hilfswerk „Franz Hilf“ die Menschen in der Ukraine. Vor allem jetzt ist Hilfe nötig, aber nie war es schwieriger, diese auch ankommen zu lassen und gleichzeitig die Gemeinschaft vor Ort zu schützen. 

Filmabend "In MeMORIAm"

Am Donnerstag, 24. Februar, 19 Uhr, lädt ausserordentlich zum Filmscreening von "In meMORIAm", ein Filmzeugnis über das Flüchtlingslagers Moria. Der Film zeigt Alltag und Sorgen der Campbewohner*innen, zeugt aber auch von Freundschaft, Hoffnung und dass es sich lohnt, an Träume zu glauben. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.