fax
 
 
 

Jesuit Sporschill feiert 75. Geburtstag

Der Jesuit Georg Sporschill feiert heute, am 26. Juli seinen 75. Geburtstag. Der frühere Gründer des Hilfswerks "Concordia" hat vor zehn Jahren "Elijah" ins Leben gerufen, eine Initiative die sich für Roma-Kinder und ihre Familien in Siebenbürgen/Rumänien einsetzt. Ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht, wie er im im Podcast "Wer glaubt, ist selig" betont.

„Im Sommer ist der Straßengraben das Wohnzimmer vor dem Haus“

2019 besuchte das Medienbüro der Ordensgemeinschaften die Roma-Dörfer in Rumänien, die P. Georg Sporschill mit seiner Inititaive "Elijah" unterstützt. Mit der simplen Grundformel "Beteiligung" gibt er Menschen Hoffnung und den Roma-Kindern Zukunftsperspektiven. Eine Reportage, erstmalig erschienen in der ON 1/2020.

72 Stunden ohne Kompromiss – Projekte gesucht!

„72 Stunden ohne Kompromiss“ ist Österreichs größte Jugendsozialaktion und wird von der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit youngCaritas und dem Medienpartner Hitradio Ö3 durchgeführt. Die Ordensgemeinschaften Österreich unterstützen dieses Projekt und rufen heimische Ordensgemeinschaften dazu auf, mitzumachen.

Auf der Suche nach der Lebensantwort

Seit über 25 Jahren kennt die Kreuzschwester Ingrid Sturm aus Linz die Not in Rumänien. Und sie hilft, wo sie helfen kann. Vor allem Kinder und Jugendliche sind ihr ein besonderes Anliegen.

reisesege to go in Wien am stephansplatz und am hauptbahnhof

"Reisesegen to go" im Quo vadis? und im Hauptbahnhof

Erstmalig können sich Reisende in Wien in den Sommerferien vor Reiseantritt segnen lassen. Am Freitag im Quo vadis? am Stephansplatz und am Freitag und Samstag im Raum der Stille im Hauptbahnhof spenden Seelsorger*innen einen "Reisesegen to to" - einzeln, ohne Voranmeldung und kontaktlos. 

Laudato si’: Gemeinsam für eine bessere Zukunft

Die Ordensgemeinschaften Österreich unterstützen die internationale Bewegung Laudato si’, beteiligen sich daran und rufen zum Mitmachen auf.

Steyler beteiligen sich an Laudato-sì-Aktionsplattform

Zusammen mit weltweit vielen anderen Gemeinschaften und Organisationen werden sich auch die Steyler Missionare an der Laudato Si-Aktionsplattform beteiligen. Diese zielt darauf ab, Katholik*innen, Christ*innen, Menschen guten Willens sowie Institutionen auf der ganzen Welt dazu zu befähigen, die Vision der Enzyklika umzusetzen und so eine Antwort auf den wachsenden Schrei der Armen und der Erde zu geben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.