fax
 
 
 

Ordenstag und Herbsttagungen 2018: "Prophetische Präsenzen"

Die vier Tage von MO 26. Nov - DO 29. Nov 2018 werden Tage der Orientierung, Vergewisserung, neuer Vernetzungen und gemeinsamer Erlebnisse sein. Das zentrale und verbindende Thema ist "Prophetische Präsenzen". Erzabt Asztrik Varszegi und Susanne Scholl werden am DI 27. Nov 2018 am ORDENSTAG selber in besonderer Weise inspirieren. Das Kardinal König Haus in Wien dient wieder als Veranstaltungsort. #otag18

„Kann es sein, dass es der Schöpfung Gottes die Stimme verschlägt?“

Fragt Sr. Beatrix Mayrhofer beim Kirchlichen Umweltpreis Österreich 2018. Hier ging es darum, Laudato si weiterzutragen und Pfarrgemeinden für nachhaltige, innovative und nachahmenswerte Projekte auszuzeichnen. Auch die Klösterreich-Präsidentin Sr. Michaela Pfeiffer honorierte die Preisträgerpfarren . #GerechtigkeitGeht

Weltweite Solidarität mit Flüchtlingen in St. Gabriel

Das 18.Generalkapitel der Steyler Missionare, das derzeit südlich von Rom tagt, erklärt seine Solidarität mit dem Missionshaus St. Gabriel und der Caritas Flüchtlingshilfe St. Gabriel, die mit der Verlegung von über einhundert Asylsuchenden konfrontiert sind, die gegenwärtig dort wohnen und ein Stück Heimat gefunden haben.

Das Land braucht Staudämme der Solidarität

Am 12. Juni 2018 wurde den Steyler Missionaren in Maria Enzersdorf mitgeteilt, dass es einen fixen Plan gibt für die Überstellung der Flüchtlinge des Caritasheimes St. Gabriel in andere Heime. Die Verlegung soll mit 18. Juni mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen beginnen und wird am 25. Juni und 2. Juli fortgesetzt. Etwa einhundert BewohnerInnen sind betroffen. Ein Protest-Flashmob am 12. Juni 2018 vor der Kirche mit 300 TeilnehmerInnen wollte das verhindern. Präsidentin Sr. Mayrhofer schickt eine Solidaritätsnote.

Flashmob „Menschen schützen“ am 12. Juni 2018 vor der Kirche des Missionshauses St. Gabriel

„Dabei geht es auch um  einen Protest gegen die derzeitige Politik, die kirchliche und zivilgesellschaftliche Akteure aus dem Bereich des Asylwesens ausschließt, um ungehindert und ohne viel Aufsehen hart durchgreifen zu können. Die Interessen und berechtigten Anliegen der Schutzsuchenden kommen dabei unter die Räder“, schreibt P. Franz Helm, Vizeprovinzial der Steyler Missionare und bis Ende März 2018 Generalsekretär der Superiorenkonferenz. Anlass für den Flashmob „Menschen schützen“ ist die durch den niederösterreichischen Landesrat Waldhäusl angekündigte Verlegung der über 100 Bewohner des Flüchtlingsheimes St. Gabriel der Caritas, unter ihnen Familien mit Kindern, kranke und traumatisierte geflüchtete Menschen.

Quo Vadis bei Jesus in the City

“Das Gemeinschaftsprojekt soll junge engagierte Menschen zusammenbringen und wir haben uns bewusst überlegt andere zu unterstützen anstatt ein eigenes Projekt einzureichen” sagt Daniela Köder, Leiterin des Begegnungszentrums der Orden “Quo vadis?”

Orden wird es immer geben

sagt Abt Johannes Perkmann von der Benediktiner-Abtei Michaelbeuern  gegenüber dem Rupertusblatt der Erzdiözese Salzburg "wir werden für die Zukunft der Kirche gebraucht." Er räumt aber ein, dass es heutzutage schwer sei, Menschen für ein geistliches Leben zu gewinnen. (Hier zum Video)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok