Granatapfel: Spitalsreform in Graz sichert Zukunft der Ordensspitäler

Granatapfel

Die Barmherzigen Brüder werden ihre beiden Spitäler in Graz (Marschallgasse und Eggenberg) bis 2018 an einen Standort in der Marschallgasse zusammenführen. Das berichtet „Granatapfel“, das Magazin der Barmherzigen Brüder, in der aktuellen November-Ausgabe.

„Damit ist die Zukunft unserer Grazer Einrichtungen gesichert“, schreibt Direktor Adolf Inzinger, Gesamtleiter der österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder. Insgesamt stehen dann am Standort Marschallgasse 360 Betten zur Verfügung und das Krankenhaus nimmt für die Bereiche Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Neurologie und Psychiatrie auch den Akutversorgungsauftrag wahr.
Weitere lesenswerte Beiträge in dieser Ausgabe des Granatapfels: ein Bericht über die Spezialambulanz für Menschen mit intellektueller und mehrfacher Beeinträchtigung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien, ein Beispiel für gelungene Integration eines Bewohners des Johannes von Gott-Pflegezentrums in Kainbach, eine Vorschau auf das 77. Provinzkapitel der Österreichischen Provinz der Barmherzigen Brüder im Jänner 2014  und ein Beitrag über die Gesprächsinsel auf der Freyung in Wien.
www.barmherzige-brueder.at