fax
 
 
 

Neue Internationale Schule im Sacré Coeur Riedenburg ab 2023

Mit dem Schuljahr 2023/24 startet am VOSÖ-Bildungsstandort Sacré Coeur Riedenburg in Bregenz ein neues Projekt: Mit der Errichtung einer Internationalen Schule will man attraktiver für internationale Fachkräfte werden und zudem eine Bedarfslücke in der Bildungslandschaft Vorarlbergs schließen. 

Freude über die neue Internationalität auch bei den Schüler:innen des Sacre Coeur Riedenburg. Bis jetzt punktete der Schulstandort mit einem bilingualen Schwerpunkt. (c) SCR

Freude über die neue Internationalität auch bei den Schüler:innen des Sacre Coeur Riedenburg.  (c) SCR

Ab dem Schuljahr 2023 soll es sie geben, die Internationale Schule am Bildungsstandort Sacre Cœur Riedenburg, deren Schulerhalter die Vereinigung von Ordensschulen Österreich (VOSÖ) ist. Die Internationale Schule entsteht in Kooperation der VOSÖ mit dem Land Vorarlberg, der Wirtschaftskammer, der Industriellenvereinigung und der Bildungsdirektion.

Eine Frage von Standort und Fachkräftenachwuchs

Bisher fehlte das Angebot einer Internationalen Schule, was für bei der Rekrutierung internationaler Fachkräfte für die Unternehmen in Vorarlberg ein Nachteil war. Der Präsident der Vorarlberger Wirtschaftskammer Wilfried Hopfner über die neue Schule: „Bei der Internationalen Schule in der Riedenburg werden sich Unterricht und Lehrpläne nicht nur an nationalen, sondern an internationalen Standards orientieren.“ Eine starke internationale Vernetzung Vorarlbergs ist für die Wirtschaft, die Menschen und die Region von großer Bedeutung. Mit dem nun vorliegenden Konzept für die Internationale Schule Vorarlberg am Standort Sacré Coeur Riedenburg in Bregenz gelingt nun der angekündigte Schritt in die Umsetzung: Bereits im Herbst 2023 kann eine Schulklasse in dieser Form unterrichtet werden.

Schon bis jetzt punktete der Schulstandort in Bregenz mit einem bilingualen Schwerpunkt. (c) SCR

Schon bis jetzt punktete der Schulstandort in Bregenz mit einem bilingualen Schwerpunkt. (c) SCR

Orden sind internationale Player 

Orden seien seit jeher internationale Player und agieren am jeweiligen Puls der Zeit, meint die Vorstandsvorsitzende der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) Maria Habersack: „Orden haben historisch gesehen ihre Schulen immer als Reaktion auf den jeweiligen gesellschaftlichen Bedarf ausgerichtet und innovative Bildungskonzepte angeboten. Die Gründung einer internationalen Schule an unserem Standort Sacré Cœur Riedenburg fügt sich demnach nahtlos in die Geschichte von Ordensschulen ein.“ Sacré Coeur stehe weltweit für werteorientierte und weltoffene Wissens- & Persönlichkeitsbildung junger Menschen. Das internationale Sacré Coeur Netzwerk umfasse derzeit mehr als 150 Schulen in über dreißig Ländern. 

„Als Trägerverein der Sacré Coeur Schulen Riedenburg begrüßen wir das Projekt der internationalen Schule, das in der Vorarlberger Bildungslandschaft eine Bedarfslücke schließt und zugleich ein Best-Practice-Beispiel für die Innovationsfreude und Zukunftsorientiertheit katholischer Privatschulen darstellt“, betont VOSÖ-Geschäftsführerin Martha Mikulka.

Die Sacre Coeur Schule in Bregenz ist Teil eines internationalen Sacré Coeur Netzwerks. (c) SCR

Die Sacre Coeur Schule in Bregenz ist Teil eines internationalen Sacré Coeur Netzwerks. (c) SCR

Sacré Coeur Riedenburg goes international

„3 Gründe sprachen für eine Einführung eines internationalen Schulzweiges an unserem Gymnasium: Erstens die lange Tradition des bilingualen Unterrichtes, zweitens unser bestehender sprachlicher Ausbildungsschwerpunkt und drittens die langjährige Erfahrung mit dem Schüler:innenaustausch dank unseres internationalen Sacré-Coeur-Netzwerks“, erläutert Dir. Maria Strolz die drei Hauptfaktoren für den geplanten Schulstart.

„Das Internat und das Tagesheim sind zusammen mit der Volksschule Riedenburg an unserem Schulcampus weitere wesentliche Voraussetzungen.“ Den Schulabschluß bilde die AHS-Matura und das IB-Diploma (IBD). „Der AHS-Lehrplan bietet die Basis, das IBD wird ergänzend dazu angeboten und mit unserem Curriculum verknüpft.“ Das IBD ist ein international gültiger Schulabschluss und eröffnet den Zugang zu den internationalen Universitäten. Die in dieser Ausbildung erworbenen Fähigkeiten und das Beherrschen der englischen Sprache auf hohem Niveau stellen weitere wichtige Grundlagen für einen internationalen Universitätsabschluss dar.

Das pädagogische Konzept der internationalen Schule werde auf drei Prinzipien basieren:

  • Ganzheitliche Bildung von Schüler:innen zu „global citizens“ (Verantwortungsbewusstsein, Empathie, Lösungsorientiertheit).
  • Projektzentriertes Arbeiten mit interdisziplinären Fragestellungen im globalen Kontext
  • Ordenschristlicher Auftrag als katholische Privatschule des Sacré Cœur (Toleranz, Weltoffenheit und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Religionen)

Weiterlesen:

Vereinigung von Ordensschulen Österreichs VOSÖ

Sacrè Coeur Riedenburg

VOSÖ wächst um drei weitere Standorte

VOSÖ-Klausurtagung: Jugend – Werte – Religion.

[elisabeth mayr-wimmer]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.