fax
 
 
 

Stift Melk war Gastgeber der GLOBART-Academy

Das Stift Melk war dieses Wochenende Gastgeber der GLOBART-​Academy, prominente und hochkarätige Referent*innen und Gäste wie Ariadne von Schirach, Joachim Bauer, Sr. Melanie Wolfers oder Marlene Engelhorn setzten sich mit dem Thema "Sinn" auseinander.

 GLOBART-Präsident Hans Hoffer, Pater Ludwig Wenzl, Abt Georg Wilfinger, Professorin Heidemarie Dobner, Tino Sehgal, Künstler, und Pater Martin Rotheneder.

 GLOBART-Präsident Hans Hoffer, Pater Ludwig Wenzl, Abt Georg Wilfinger, Professorin Heidemarie Dobner, Tino Sehgal, Künstler, und Pater Martin Rotheneder. (c) Pascal Schrattenecker

Zentral analysiert wurde die Frage nach dem Sinn des Lebens, es wurden verschiedenste Zugänge erörtert, Perspektiven und Wege aufgezeigt - die Frage berührt alle Menschen rund um den Globus, gerade in Krisenzeiten.

Mit dem Sinn und dieser Frage aller Fragen beschäftigte sich auch der international bekannte und einflussreiche Künstler Tino Sehgal, der den Eröffnungsvortrag hielt und dessen Ausstellung drei Tage lang ​im Stiftspark und im barocken Gartenpavillon zu sehen war. 

Pater Ludwig Sehgal und Pater Rotheneder GLOBART-Academy

Pater Ludwig Sehgal und Pater Pater Martin Rotheneder. (c) Pascal Schrattenecker

Er hinterfragt, wie gesellschaftliche Prozesse stattfinden und wie sie sich verändern. Sehgal konstruiert Situationen und keine materiellen Objekte, die Interaktionen sollen die Besucher*innen überraschen und zum Denken anregen.​ Mit Gespräch, Gesang, Choreographie wird die Situation zum Erlebnis, die die Menschen noch lange begleitet. Sehgal steht für radikale Neuorientierung in der Kunst und ihrer Erfahrung.​


Weiterlesen:

GLOBART-Academy Stift Melk

[kerstin stelzmann]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.