Haus Lea der Franziskanerinnen feiert 10. Geburtstag

2013 03 08 Haus Lea CIMG6798a TEASERDas Haus Lea in Timelkam, das Haus für Frauen in besonderen Lebenssituationen, feierte am 8. März, dem Weltfrauentag, seinen 10. Geburtstag in festlichem Rahmen. Viele Freunde und Bekannte waren gekommen, unter ihnen Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer und Vöcklabrucks Bezirkshauptmann Dr. Martin Gschwandtner.

Mag. Sonja Riha, Frauenbeauftragte der Diözese Linz, brachte passende Gedanken zur biblischen Lea, der Namensgeberin des Hauses. Mag. Heidi Hurch-Idl und Tochter Anna waren einfühlsame musikalische Begleiterinnen der Feierstunde. Sr. Hiltrud Bittermann und Sr. Antonia Rachbauer, die zwei Franziskanerinnen im Haus Lea, stellten eine beeindruckende 10-Jahres-Bilanz vor.

Für 112 Frauen und 45 Kinder

Von 8. März 2003 bis 8. März 2013 waren insgesamt 112 Frauen und 45 Kinder zu Gast. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 67 Tage, der längste Aufenthalt einer Frau dauerte 327 Tage. Von 2003 bis 2012 waren Sr. Hiltrud und Sr. Teresa Hametner im Haus Lea. Aufgrund der Wahl zur Generalvikarin 2012 übernahm Sr. Teresa neue Aufgabenbereiche. Ihr folgte Sr. Antonia nach. Das Haus Lea bietet Platz für drei Frauen und ihre Kinder. Beeindruckend sind die Zahlen, noch viel beeindruckender aber, was hinter diesen steht. Denn die Hilfestellungen der zwei Franziskanerinnen sind ausgesprochen vielfältig. Sie beraten in Krisen, sind Gesprächspartnerinnen in oft schwierigen Lebenslagen, helfen bei psychologischen und juristischen Fragen, unterstützen bei Kontakt mit Ämtern und Behörden und bieten geistige, spirituelle und religiöse Unterstützung. Vor allem aber leben sie mit den Frauen und ihren Kindern mit, die kleine Schwesterngemeinschaft im Haus Lea gibt so Halt und Schutz. Die Frauen können sich gut aufgehoben fühlen. Das Haus Lea ist so seit 10 Jahren ein heilsamer Ort für Frauen in Berufs-, Beziehungs-, Lebens- und Glaubenskrisen. Es ist ein Haus, wo Frauen Frauen Hilfe anbieten. Und wo es glücklicherweise oft gelingt, den Frauen mit ihren Kindern wieder die Kraft zu einer selbstbestimmten Lebensführung zu geben.

Die zehnjährige Erfolgsgeschichte war und ist aber nur realisierbar durch die großzügige Unterstützung vieler Freunde und Sponsoren, die zusammen mit den Franziskanerinnen von Vöcklabruck diese großartige Initiative für Frauen ermöglichen.2013 03 08 Haus Lea CIMG6798a
Quelle www.kath.at

[fk]