Sr. Petra Rosenberger als Generaloberin der Grazer Schulschwestern wiedergewählt

Am 18. Juli 2019 wurde Sr. Petra Rosenberger vom derzeit tagenden Generalkapitel der "Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis" ("Grazer Schulschwestern") für eine 6-jährige Periode zur Generaloberin wiedergewählt. Den Vorsitz bei der Wahl, an der 29 stimmberechtigte Kapitularinnen teilnahmen, hatte - den Konstitutionen entsprechend - Bischof Wilhelm Krautwaschl inne.

20190718 Rosenberger S Petra 700 größer

Die wiedergewählte Generaloberin Sr. Petra Rosenberger mit Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl. Foto: Diözese Graz-Seckau

Sr. Petra Rosenberger stammt aus der Pfarre Sinabelkirchen in der Oststeiermark und trat 1970 in die Kongregation ein. Sie unterrichtete an den höheren Schulen am Standort Graz-Eggenberg Englisch und Musikerziehung. 2013 wurde sie erstmals in der Nachfolge von Sr. Brigitte Gölles in diesen Dienst gewählt.

20190718 Schulschwestern Graz 700

Foto: Diözese Graz-Seckau

Die derzeit etwa 300 Schwestern umfassende Kongregation wurde 1843 in Graz gegründet und widmet sich vor allem der Bildung Jugendlicher. Sie besteht derzeit aus drei Provinzen (Österreich, Brasilien und Montenegro) und drei Vikariaten (Slowenien, Südafrika und Frankreich/Cote d'Ivoire).

[hwinkler]