Vorsitzende weltweiter Ordensfrauenvereinigung von Papst empfangen

Am vergangenen Samstag hat Papst Franziskus Sr. Carmen Sammut, Vorsitzende der weltweiten Ordensfrauenvereinigung UISG, im Vatikan empfangen. Die Vereinigung trifft sich im Mai in Rom zu ihrer Vollversammlung. Sammut, Generaloberin der Missionsschwestern Unserer Lieben Frau von Afrika, steht seit 2013 an der Spitze der Internationalen Vereinigung von Generaloberinnen.

himmel

Die UISG hatte im November Ordensfrauen die Opfer von Missbrauch wurden zur Anzeige aufgerufen. Die Vereinigung forderte zudem transparentes Handeln bei Missbrauchsfällen in Kongregationen, Pfarren und Diözesen sowie im öffentlichen Bereich. 

Die UISG (Internationale Vereinigung von Generaloberinnen) ist eine weltweite, kanonisch anerkannte Organisation von Generaloberinnen katholischer Ordensinstitute. Sie bietet ein internationales Forum für den Austausch von Erfahrungen und Informationen an und unterstützt sie durch gegenseitige Beratung in ihrer Leitungsaufgabe.
Die UISG fördert den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den Ordensgemeinschaften in Kirche und Gesellschaft.  Sie bietet regelmäßige Programme, Tagungen und Veröffentlichungen an, um die Mitglieder in ihrer Entwicklung als Leitungspersonen von Ordensgemeinschaften zu unterstützen.
Die UISG steht in Verbindung mit der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens (CICLSAL) und anderen bedeutenden kirchlichen und gesellschaftlichen Organisationen zu Fragen des Ordenslebens. Die UISG fördert Vernetzung und Solidarität unter Ordensfrauen in aller Welt.

Die UISG umfasst weltweit 2.000 Vertreterinnen apostolisch tätiger Kongregationen mit mehr als 900.000 Mitgliedern.

[mschauer]