Die Barmherzigen Brüder haben einen neuen Provinzial gewählt

Frater Saji Mullankuzhy 120

Die Mitglieder des 78. Provinzkapitels der Österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder (Hospitalorden des hl. Johannes von Gott) haben am 22. Februar 2018 Frater Saji Mullankuzhy OH zum Provinzial der Österreichischen Ordensprovinz gewählt. Er folgt auf Frater Joachim Mačejovský, der sich für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung gestellt hatte.

Der aus Kannur, Indien stammende Ordensmann wuchs in einer katholischen Familie auf; in seiner unmittelbaren Umgebung erlebte er aber auch viele andere Religionen wie Islam und Hinduismus - dieser multireligiöse Hintergrund prägte den Jugendlichen sehr. Seine gesamte Schul- und Jugendzeit bis zur Matura verbrachte er in einem Internat der Salesianer Don Boscos. Eine Salesianerbruder nahm die ihm anvertraute Internatsgruppe immer in ein Altenpflegeheim mit. Dieses Beispiel von christlicher Nächstenliebe bewegte den jungen Mullankuzhy sehr; er fasste für sich den Entschluss, diesen Weg weiter zu gehen.

In einer Kirchenzeitung stieß er zufällig auf eine Werbeanzeige der Barmherzigen Brüder. 1999 trat er in den Orden ein und begann eine Ausbildung zum diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger. Am 8. Dezember 2002 legte er die einfache Profess und am 23. November 2008 die ewige Profess ab.

2004 ging er nach Österreich, wo er die Ausbildung zum diplomierten Krankenpfleger abschloss. 2009 wurde er in den Linzer Konvent versetzt. 2010 begann er ein Theologiestudium, dass er 2014 beendet. Im selben Jahr ging der Ordensmann nach Wien zurück, wo ihn das Provinzkapitel am 7. März 2014 als Prior im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder einsetzte. Am 22. Februar 2018 erfolgte dann die Wahl zum Provinzial.

[rsonnleitner]