Internationaler Trendsetzer David Bosshart spricht über die Rolle der Ordensgemeinschaften in der heutigen Gesellschaft

2014 11 17 david bosshart 120"Wie tickt der Mensch heute? Und was ist cool? Was und wie können Orden heute wirksam werden?“ - diese Fragen stehen am 25. November im Mittelpunkt der zwei Vorträge des international renommierten „Trendsetzers“ David Bosshart. Der promovierte Philosoph und Bestsellerautor wird sich in seinem ersten Impulsreferat um eine klare Sicht auf die aktuellsten Entwicklungen unserer Gesellschaft bemühen. Im zweiten Impuls geht es um die Rolle der Orden in dieser Gesellschaft und darum, was sie und wie sie es bewirken können. Die Vorträge finden im Rahmen der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich vom 24.-26. November 2014 statt.

JAHR DER ORDEN 2015: kritische Selbstreflexion

Die Fragen kommen nicht von ungefähr. Die Ordensgemeinschaften Österreich nutzen das JAHR DER ORDEN 2015, um ihre Bedeutung für die Menschen und für die Gesellschaft kritisch zu hinterfragen: Welche Impulse können wir geben? Und von welchem Nutzen können wir sein? Gerade Bossharts Buch „The Age of Less“ war ein großer Anstoßgeber für die Gesprächsreihe „viel mehr wesentlich weniger“. Es ist ein „leise Art“, den Gelübden und der Lebensweise der Orden nachzuspüren.

Lichtritual zur Eröffnung des JAHR DER ORDEN

Das JAHR DER ORDEN wird am Dienstag, 25. November offiziell um 16.00 Uhr mit einer Eucharistiefeier eröffnet. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten gibt es auch ein besonderes Lichtritual, das sich künstlerisch mit dem Schwerpunktjahr auseinandersetzt. Die Festpredigt hält Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs.

Verleihung Preis der Orden 2014

Ebenfalls am Dienstag, 25. November, wird um 15.00 Uhr der diesjährige Preis der Orden vergeben. Die Auszeichnung wird für die „engagierte Leistungen an der Schnittstelle zwischen Orden und Gesellschaft“ verliehen.

Weitere Highlights aus dem Programm:

Montag, 24. November

9.15 Uhr, Christina Rod MC
Missionarisch leben in allen Lebenslagen

14.00 Uhr, Anton Srholec SDB, Sozialexperte u. Kardinal-König-Preisträger
Kirche im Widerstand

Mittwoch, 26. November

9.30 Uhr, Paul Zahner OFM
Reiche Klöster – arme Ordensleute?

10.30 Uhr, Ferdinand Reisinger CanReg
Wir STIFTen Kultur.

11.30 Uhr, Gustav Schörghofer SJ
Nicht nur aus Sammellust. Welchen Platz kann moderne Kunst im Ordensleben haben?

14.00 Uhr, Georg Steiner
Zwischen Beten und Bestaunen – Die Rolle der Klöster im Tourismus.

10.00 Uhr, Dr. Albert Wunsch
Spaßgesellschaft und Leistungsanforderungen? Was brauchen Kinder wirklich, um starke Persönlichkeiten zu werden?

13.00 Uhr, Dr. Oswald Stanger
Dem Evangelium ein Gesicht geben.

Dr. David Bosshart
ist seit 1999 Geschäftsführer des Gottlieb Duttweiler Institute for Economic and Social Studies. Das 1962 gegründete Institut ist ein unabhängiger und europaweit agierender Think-Tank für Handel, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Arbeitsschwerpunkte des weltgefragten Keynote-Speakers sind die Trends in Wirtschaft und Gesellschaft, Zukunft des Konsums und gesellschaftlicher Wandel, Management und Kultur, Globalisierung und politische Philosophie.

Der 1959 geborene Züricher ist Autor zahlreicher Bücher und Publikationen. Zu seinen bekanntesten Bestsellern zählen „The Age of Less“ (2011), „Billig“ (2006) und „Die Zukunft des Konsums“ (2004).

Wann?
24. – 26. November 2014 ab jeweils 9.00 Uhr

Wo?
Kardinal-König-Haus, Kardinal-König-Platz 1, 1130 Wien

Das vollständige Programm der Ordenstage 2014 finden Sie hier.

Bitte kündigen sie uns ihr Kommen an.
Interviewwünsche mit David Bosshart und anderen Vortragenden bitte mit Ferdinand Kaineder (0699 / 1503 2847), Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich, zu vereinbaren.

Quelle Foto: Gottlieb Duttweiler Institute

[rs]