Einladung zum Vortrag "Lässt sich der Kapitalismus entgiften?"

2014 03 05 f hengsbachDie Ordensgemeinschaften Österreich laden am Freitag, 28. März, 19.00 Uhr, zum Vortrag von Univ. Prof. Em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ ins Kardinal König Haus ein. Der katholischen Sozialethiker stellt die Frage: "Lässt sich der Kapitalismus entgiften" und hält ein "Plädoyer für eine demokratische Wirtschaft".

Die Demokratie soll marktkonform werden – das scheint heute eine starke Tendenz zu sein. Sozialethisch gesehen geht es ganz im Gegenteil um den Vorrang von Demokratie und Menschenrechten vor den Erfordernissen der Wirtschaft. Aber ist der Kapitalismus überhaupt demokratiefähig? Und wer könnte ihn demokratiegerecht machen?

Dr. oec. Friedhelm Hengsbach SJ, ehemaliger Leiter des Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik in Frankfurt, ist einer der führenden katholischen Sozialethiker.
Veröffentlichungen u. a.: Ein anderer Kapitalismus ist möglich! (2009); Entgifteter Kapitalismus – faire Demokratie (2013).

Der Vortrag findet im Rahmen des Lehrgangs "Aufbrüche – Christliche Spiritualität in der Weltgesellschaft" statt.

Univ. Prof. Em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ:
"Lässt sich der Kapitalismus entgiften" - Plädoyer für eine demokratische Wirtschaft
Freitag, 28. März, 19.00 Uhr
Kardinal König Haus
Kardinal König Platz 3, 1130 Wien-Lainz
Straßenbahn (60er), Haltestelle Jagdschlossgasse
Eintritt frei

Quelle Foto: Wikipedia

[rs]