fax
 
 
 

News

Vorträge von Sr. Michaela Puzicha in Stift Kremsmünster

Die Benediktinerin Sr. Michaela Puzicha hält am 5. und 6. Oktober zwei Vorträge im Stift Kremsmünster. Die Themen lauten „Benedikt begegnen. Aktuelle Impulse aus seiner Regel“ und „Benedict reloaded“. Die Vortragende setzt sich klar und aus moderner Perspektive mit der Benediktregel auseinander: "Ne uralte Mönchsregel? Und das noch heute?! Ja, wirklich! Der hl. Benedikt war nicht superfromm und streng asketisch. Er wollte einen Weg zu und mit Christus zeigen, der niemand ausschließt. Was mich fasziniert? Seine Offenheit, sein weiter Horizont und sein kluger Blick."

Liechtenstein-Preis zeichnet das CS Hospiz Rennweg aus

Am 13. September wurde der Preis übergeben. Er zeichnet die Arbeit der CS Caritas Socialis aus, die sich seit mehr als 25 Jahren für mehr Lebensqualität bis zuletzt einsetzt. Mit der Auszeichnung wird im Jahr des 100-jährigen Bestehens der CS Caritas Socialis ein innovatives Projekt gestartet: Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen haben in der letzten Lebensphase große Herausforderungen zu bewältigen. Ein interdisziplinäres Team mit intensivem gerontopsychiatrischem Schwerpunkt ergänzt die bestehenden Angebote der palliativen Begleitung in der CS Caritas Socialis.

Papst bestärkt Ordensleute in der Suche um Nachwuchs

"Ich fordere euch auf, junge Leute auf ihrem manchmal wirren Weg, der jedoch reich an Träumen ist, zu begleiten, denn auch sie sind von Gott gerufen", ermunterte Papst Franziskus alle Ordensleute am Donnerstag im Vatikan. Sie könnten auch bei der bevorstehenden Synode zur Jugend im Oktober einen wichtigen Beitrag leisten. Thema der weltweiten Bischofssynode ist unter anderem die "Berufungsunterscheidung".

Eine wache Sicht auf Gott und die Menschen

Sr. Maria Gerlinde Kätzler leitet seit über zwanzig Jahren als Generaloberin die Barmherzigen Schwestern in Zams. Sie gehören mit 90 Schwestern zu den größten Ordensgemeinschaften in Tirol und sind im Tiroler Oberland der größte Arbeitgeber. Welches Schwesternbild wünscht sie sich von den Menschen heute? Gilt der Auftrag des Gründers Vinzenz von Paul heute noch? Welche Grundsätze sind für sie und ihre Führungskräfte verbindlich? Das sind nur einige der Fragen, welche die Herausgeberin des Reimmichl-Kalenders 2019 Sr. Maria Gerlinde Kätzler gestellt hat.

Die wertvolle Arbeit von Frauen im Orient

Am 17. Und 18. September fand die 21. ICO-Tagung zum Thema „Frauen im Orient“ statt. Das Grußwort übernahm Sr. Franziska Bruckner und betonte ihre Freude darüber, dass damit den Frauen im Nahen Osten eine Stimme gegeben wird. So würde auch erkannt, wie wertvoll der Dienst, gerade auch von Ordensfrauen, in Syrien, Palästina, Libanon, Jordanien und vereinzelt auch im Irak ist: „Ordensfrauen unterschiedlichster Kongregationen versuchen, sich ihrem ursprünglichen Charisma entsprechend, für Kinder und junge Menschen einzusetzen, um ihnen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Aber auch alte und behinderte Menschen werden aufgefangen, um ihnen ein würdiges Leben zu bieten.“

Provinzial Bernhard Bürgler: Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika erforderlich

In einer Presseaussendung vom 18. September 2018 fordert Jesuiten-Provinzial Bernhard Bürgler eine „verstärkte Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika“. Der Jesuit, der auch Zweiter Vorsitzender der Superiorenkonferenz ist, appelliert, nicht Migranten, sondern Migrationsursachen zu bekämpfen. Es gelte Brücken zu bauen.

#Ordenszeitschrift: Licht

„Licht“ ist „Die Salesianische Zeitschrift“ für die deutschsprachige Provinz Deutschland-Österreich-Schweiz. Sie erscheint sechsmal jährlich im Format C4 in einem Umfang von 32 Seiten. Die Redaktion ist in Eichstätt (D) beheimatet.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok