fax
 
 
 

News

Wie man Mönche zu Millionären macht

wallner josef 120In der Kolumne "Unter uns" schreibt Josef Wallner von der Kirchenzeitung seine "Erfahrung und Einschätzung" zu jenem Thema, das durch den Limburger Bischof so massiv in die Öffentlichkeit katapultiert wurde:

Generalsuperior der Steyler Missionare P. Heinz Kulüke von 25. bis 28. Oktober in Österreich

Kulüke 120P. Heinz Kulüke ist der unkonventionelle Generalsuperior der Steyler Missionare, dem sechstgrößten Orden weltweit mit Niederlassungen in über 70 Ländern. Der 56-jährige deutsche Philosophieprofessor und gelernte Elektrotechniker lebt, was er lehrt: "Ich suchte nach Gott, und ich glaube, ich habe ihn auf der Mülldeponie gefunden."

Krankenhaus Zams plant Kooperation mit der Vinzenz Gruppe

Sr. Dr. Maria Gerlinde Kätzler GeneraloberinDer Orden der Barmherzigen Schwestern des hl. Vinzenz von Paul in Zams nimmt Gespräche mit der Vinzenz Gruppe über eine mögliche Kooperation für den Betrieb des Krankenhauses auf.

Persönliche Vitalität ist Kernfaktor für Lebensglück

Heinisch 120Die Vinzenzgruppe hat mit dem Market-Institut eine Patientenstudie gemacht. Diese Studie zeigt: Die Patienten werden wählerisch. Damit vollzieht sich eine "stille Revolution im Gesundheitswesen".

Stift Wilten renoviert Pilger- und Ausflugsgasthof am Patscherkofel

heiligwasser 120Nach umfassenden Sanierungsmaßnahmen steht das beliebte Pilger- und Ausflugsgasthaus "Heiligwasser" am Wallfahrtsort am Patscherkofel in Igls wieder für Pilger und Gäste offen.

Ordensgemeinschaften sind mitten im Reformprozess

2013 10 21 Wiener Dioezesanversammlung TEASERZahlreiche Ordensleute haben am Wochenende an der vierten Wiener Diözesanversammlung teilgenommen. Ordensgemeinschaften beteiligen sich am Reformprozess der Erzdiözese Wien und sind gleichzeitig selbst mitten in einem solchen, sagt P. Lorenz Voith, Vorsitzender der Wiener Superiorenkonferenz.

Ordensfrauen gegen Frauenhandel in Österreich

2013 10 18 IMG 3818 Ware Mensch Koffer TEASERHeute ist EU-Tag gegen Menschenhandel. Die salvatorianischen Gemeinschaften haben bereits gestern, am 17. Oktober 2013, am Michaelerplatz in Wien auf die in Österreich verbreitete Form des Menschenhandels aufmerksam gemacht: den Frauenhandel in die Zwangsprostitution. Und gezeigt, was Ordensfrauen tun können, um den Opfern beizustehen.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok