Dominikaner neuer Vizepräsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland

P. Robert Portrait 120

Mit Herbst 2018 tritt der in Österreich ausgebildete Dominikanerpater Dr. Robert Mehlhart das Amt des  zweiten Vizepräsidenten für den Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) an. Mit seinen rund 338.000 Mitglieder ist der ACV der Dachverband für Kirchenmusik in Deutschland.

Große Ehre für Pater Robert Mehlhart, den Leiter der Kirchenmusik an der Theatinerkirche in München. Am 7. November 2017 wurde er in der Vorstandswahl zum zweiten Vizepräsidenten des ACV gewählt und darf ab September 2018 die Geschicke des Dachverbandes mitbestimmen. P. Robert zeigt sich hocherfreut über seine Wahl: „Das ist für mich eine besonders große Ehre und ein riesiger Vertrauensvorschuss! Ich bin sehr dankbar für die große Unterstützung und freue mich in diesem wichtigen Bereich mitgestalten zu dürfen“.

Enorm viel Kompetenz

Der Zeitpunkt seiner Amtsübernahme wird mit großen Feierlichkeiten einhergehen. Wird doch von 21. bis 23. September 2018 das 150. Jahre Jubiläum des ACV groß in Regensburg gefeiert. Für seine Zeit hat Vizepräsident hat P. Robert bereits einige Ideen: „Erst einmal geht es darum, die vielen Leute kennen zu lernen, die sich für den Verband schon engagieren. Sie verfolgen die Entwicklungen in der Kirchenmusik seit vielen Jahren und leisten Großes für die Chöre, Orchester und Musikgruppen an den Kirchen. Da ist enorm viel Kompetenz da, die gilt es erst einmal wahrzunehmen. Dann wird es darum gehen mitzuhelfen, dass die Kirchenmusik weiter wachsen kann. Gemeinschaft durch Musik, Authentizität und Digitalisierung könnten hier Stichworte sein.“ In seiner Eigenschaft als Dachverband vertritt der ACV die Kirchenmusik gegenüber der Bundesregierung, der Evangelischen Kirche sowie im Deutschen Musikrat und in der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC). Auch fördert er das Verständnis für Kirchenmusik in der Öffentlichkeit.

P. Robert Portrait 450

P. Robert Mehlhart (Foto: Kaufmann)

Gründer des Wiener Studierendenchores und der Kreuzgangkonzerte

Robert Mehlhart wurde im oberbayerischen Trostberg (Chiemgau) geboren und erhielt seine grundlegende Musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen unter Roland Büchner. Im Jahr 2000 war Stipendiat der Internationalen Richard-Wagner-Stiftung. Nach seinem Eintritt in den Dominikanerorden studierte in Wien und Oxford Theologie, Kirchenmusik und Musikwissenschaft. An der Wiener Dominikanerkirche gründete er den Wiener Studierendenchor und die Kammermusikreihe Wiener Kreuzgangkonzerte. An der Münchner Theatinerkirche leitet er die traditionsreiche Vokalkapelle und gründete die "Neue Vokalkapelle".

[fk]