Sr. Laura Moosbrugger ist neue Leiterin der Sacre Coeur Schwestern

2016 08 23 sr moosbrugger 120Mit 1. September 2016 übernimmt die österreichische Ordensfrau Sr. Laura Moosbrugger die Führung der Ordensprovinz Zentraleuropa (CEU) der Gesellschaft der Ordensfrauen vom Heiligsten Herzen Jesu (Sacre Coeur Schwestern). Sie löst Sr. Christel Peters ab, die nach neun Jahren wieder nach Deutschland zurückkehrt.

Die 1947 geborene Österreicherin ist während der kommenden drei Jahre für die Geschäfte des Ordens in Österreich, Deutschland und Ungarn zuständig. Zuvor hatte sie viele Jahre das Amt der Ökonomin der Provinz Zentraleuropa mit Sitz in Wien über.

2004 wurden die Häuser der Provinz Österreich-Ungarn mit den Ordenshäusern der Deutsch-Schwedischen Provinz zusammengelegt und bilden nunmehr die Zentraleuropäische Provinz (CEU) mit Provinzhaus in Wien. Der Provinzsitz befindet sich in Wien-Rennweg, weitere Niederlassungen gibt es in Bregenz (Kloster Riedenburg), Graz und Pressbaum bei Wien.

Die Kongregation führt in Graz und Bregenz je eine Volksschule und ein Gymnasium sowie einen Kindergarten (Graz) und eine Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (Bregenz). Die Schulen von Wien und Pressbaum wurden schon vor geraumer Zeit von der Erzdiözese Wien übernommen und in "Institut Sacre-Coeur der Erzdiözese Wien" umbenannt. Das Sacre-Cour Wien umfasst einen Kindergarten, eine Volksschule, Gymnasium, Neue Mittelschule, Handelsschule, Handeslakademie und ein Business-Kolleg. In Pressbaum gibt es ebenfalls eine Volksschule, Neue Mittelschule, Gymnasium und eine Bildungsanstalt für Kindegartenpädagogik.

Quelle Foto: www.kath-kirche-vorarlberg.at

[rs]