Herbsttagung der Ordensgemeinschaften 2015

Kreise größer 120Ein dichtes Programm mit herausfordernden Impulsen, Ermutigungen und hilfreichen Informationen erwartet die Ordensleute und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der diesjährigen Herbsttagung der Ordensgemeinschaften. Hier ein Überblick über das Programm der Tagung vom 23. bis 25. November im Kardinal-König-Haus.

pdfEinladung zur Herbsttagung 2015

MONTAG, 23. NOVEMBER 2015

Jahrestagung des Missionsreferates
Thema: Kommt die Mission zu uns? Neue Herausforderungen an die Institute des geweihten Lebens

9.00 Begrüßung – Gebet – Einführung in den Tag
9.15 Kommt die Mission zu uns?  
Univ. Prof. em. Dr. P. Franz Weber MCCJ, Innsbruck  
14.00  Bericht von der Fachtagung Weltkirche 2015 im Benediktinerstift Lambach zum Thema „Selig, die Frieden stiften“  
Mag. Katrin Morales, Jesuitenmission Österreich
14.30 Information über die entwicklungspolitische Arbeit der Weltkirche
Ing. Heinz Hödl, Geschäftsführer der KOO der Österreichischen Bischofskonferenz und Präsident der CIDSE
15.00  Informationsblock
16.00 Ende der Jahrestagung

Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler Alten- und Pflegeheime

9.30 41. Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler Österreichs
1. Bericht des Leiters der ARGE P. Erhard Rauch
2. Auf dem Prüfstand: „Marke Ordensspitäler“
Vor fast drei Jahren haben die österreichischen Ordensspitäler begonnen, sich mit dem Thema gemeinsame Identität“ zu beschäftigen. Jetzt, viele Gespräche, Workshops und Ideen später, muss man sich ganz nüchtern die Frage stellen: Ist das zarte Pflänzchen „Marke“ schon gewachsen? Sind Triebe oder gar Früchte zu sehen? Oder waren wir zu nachlässig beim Gießen? Eine Zwischenbilanz, die existenzielle Fragen für Orden und Werke aufwirft. Und wenigstens ein paar davon beantworten wird.
Ein Vormittag in vier Akten:
• Warum die „Marke Ordensspitäler“ noch immer in der Werkstatt steht.
• Was wer beitragen müsste, um die Marke zum Fahren zu bringen.
• Ein mutiges Praxisbeispiel: Das Pilotprojekt am Klinikum Wels-Grieskirchen (Maximilian Aichinger, MSc)
• Ein kühner Vorschlag, um auf Touren zu kommen oder: ein Unterschied, der einen Unterschied macht.
3. Ordentliche Generalversammlung Verein „Interessenvertretung von Ordensspitälern und von konfessionellen Alten- und Pflegeheimen Österreichs“

12.30 Ende der Tagung

DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015

Österreichischer Ordenstag
Thema: Heute im Blick. Plädoyer für eine Kirche, die mit den Menschen geht

8.30  Morgenlob
9.00 Begrüßung und Eröffnung durch Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer und Vorsitzenden Abtpräses Christian Haidinger
9.15 PC einschalten! Ein provokanter Blick auf das Ordensleben
P. Martin Werlen OSB, Kloster Einsiedeln in der Schweiz
11.00 Die Herausforderungen des Zeitgeistes und die Treue zum Charisma
P. Martin Werlen OSB
13.50 „Vier Ordensfelder“:
1. Einblicke in das JAHR DER ORDEN
2. Verdichtungen zur Lebensform der Ordensleute anhand des neuen Pixi-Heftes „Leben im Orden“
3. Anwendungen anhand der Flüchtlingssituation
4. Überblick aus weltkirchlicher Perspektive
16.00 Eucharistiefeier

MITTWOCH, 25. NOVEMBER 2015

Schultag
Thema: Heute im Blick. Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht.

9.00 Meditative Einstimmung und Begrüßung
9.30 Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht
Dr. Günter Funke, Leiter des Instituts für Existenzanalyse und Lebensphänomenologie, Berlin
11.15 Verleihung des St. Georgs-Bildungs-Preises des Hauptverbands Katholischer Elternvereine Österreichs
11.45 Vorstellung des neuen Bildungsreferates der Orden
Sr. M. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der VFÖ
13.00 Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht
Dr. Christine Mann, Präsidentin des Europäischen Komitees für das Katholische Schulwesen (CEEC)
14.00 Steuerreformgesetz 2015/16
Thomas Maximiuk, Unitas-Solidaris
14.30 Ende der Tagung

Informationstagung des Referats für die Kulturgüter der Orden
Thema: GLAUBENS-SPUREN. Kulturgüter als Zeugnisse von religiöser Praxis und Ordensleben

9.30 Vom Umgang mit liturgischen Büchern in meiner (Kloster-)Bibliothek
Stefan Dorninger, Diözesanbibliothek Salzburg
10.30 Frömmigkeit zum Anfassen – Zeugnisse religiöser Volkskunst
Roswitha Orac-Stipperger, Universalmuseum Joanneum/Volkskunde, Graz
14.00 Wieviel Orden steckt im Ordensarchiv? Anmerkungen zur deutschen Ordensarchivlandschaft
Clemens Brodkorb, Provinzarchiv der Gesellschaft Jesu in München
15.00 Jeden Tag den Tod vor Augen (RB 4,47): Sterben, Tod und Gedenken in barocken Prälatenklöstern
P. Alkuin Schachenmayr OCist, Stift Heiligenkreuz
16.00 Ende der Tagung 

[hw]