Kultur & Dokumentation

Nekrologium aus dem 14. Jahrhundert

In den Blick gerückt wird ein eher unscheinbares Buch aus dem Archiv bzw. den Handschriften der Zentralbibliothek der Minoriten in Wien. Ein Nekrologium, also ein Verzeichnis der Namen von Personen, deren am jeweiligen Sterbetag mit einem fürbittenden Gebet gedacht werden soll. Einen ausführlichen Beitrag dazu finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.