Kultur & Dokumentation
Slider Startseite

Kulturgüter bewahren
Ordenskultur vermitteln

Slider Startseite

Kulturgüter bewahren
Ordenskultur vermitteln

Slider Startseite

Kulturgüter bewahren
Ordenskultur vermitteln

Slider Startseite

Kulturgüter bewahren
Ordenskultur vermitteln

previous arrow
next arrow

Wo die Engel musizieren: Musik im Stift Stams

In diesem Buch wird die Musikpflege im Zisterzienserstift Stams (Tirol) erstmals in allen ihren Bereichen sakraler und profaner Musik im Überblick präsentiert, vom Mittelalter an bis in unsere Zeit, vom Choralgesang über das Musiktheater bis hin zur Blasmusik.

engel musizieren stams

In diesem Buch wird die Musikpflege im Zisterzienserstift Stams (Tirol) erstmals in allen ihren Bereichen sakraler und profaner Musik im Überblick präsentiert, vom Mittelalter an bis in unsere Zeit, vom Choralgesang über das Musiktheater bis hin zur Blasmusik. Musikerpersönlichkeiten, Musikinstrumente, Noten- und musikikonographische Materialien sowie weitere Schriftdokumente werden zueinander in Beziehung gesetzt, von musikalischen, ordensgeschichtlichen oder regionalgeschichtlichen Aspekten her betrachtet. Alle Themen sind leicht verständlich dargestellt und mit ca. 450 Abbildungen vielseitig wie qualitativ hochwertig illustriert.

Die Autorin Hildegard Herrmann-Schneider (Univ.-Doz. Mag.art. Dr.phil.) ist Musikwissenschaftlerin und eine renommierte Expertin für musikalische Quellenkunde und -dokumentation. Aufgrund ihrer langjährigen Arbeiten im Musikarchiv von Stift Stams ist sie die derzeit profundeste Kennerin der Musikgeschichte dieses Klosters.

Autorin: Hildegard Herrmann-Schneider
544 Seiten, 471 Abbildungen
Verlag: Universitätsbuchhandlung A. Weger, Brixen
ISBN-13: 9788865632635
Erscheinungsdatum: 28.08.2020

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.