Kultur & Dokumentation

Die Glasfenster der Bernadikapelle in Stift Heiligenkreuz

Margret Bilger (geb. 12. August 1904 in Graz, gestorben am 24.Juli 1917 in Schärding) war eine österreichische Bildende Künstlerin. Ihre Ausbildung erhielt sie in Graz, Stuttgart und Wien. 1938 lernte sie Alfred Kubin kennen. Er erkannte die hohe Qualität ihrer Holzrisse, förderte sie und führte sie in die Kunstwelt ein. Aus dieser Zeit hinterlässt sie eine große Anzahl an Druckgraphiken.

Ab 1950 widmete Margret Bilger sich der Arbeit an Glasmalerin. Sie schuf Kirchenfenster für Kirchen in Österreich, Deutschland und den USA. Sie war etwa auf der Biennale von Venedig im Jahr 1950 vertreten und bekam für die Kirchenfenster der Taufkapelle in der Pfarrkirche Liesing die goldene Medaille für Kirchenfenster. Die Arbeiten führte sie in der Glaswerkstätte des Stiftes Schlierbach durch.

Abt Karl Braunsdorfer (Stift Heiligenkreuz im Wienerwald) nahm Anfang der 1960er Jahre mit ihr Kontakt auf und beauftragte sie, die Heiligenkreuzer Bernardikapelle mit Glasfenstern auszustatten.

 

bernardikapelle stift heiligenkreuz

Einblick in die Bernardikapelle in Stift Heiligenkreuz mit den Glasfenstern von Magret Bilger (c) Stift Heiligenkreuz/Elisabeth Fürst

Der Auftrag lautete: Sie sollte ornamentale Fenster für diesen gotischen Raum schaffen. Während ihrer Arbeit in Schlierbach erarbeitete Margret Bilger das Programm für dieses Vorhaben und entwickelte es weiter. Als Beleg für diesen Schaffensprozess gibt es einen ausführlichen Briefwechsel zwischen ihr und dem Stift Heiligenkreuz. Darin zeigt sich, wie die Künstlerin sich in den Raum dieser alten Kapelle hineinfühlte. Außerdem helfen ihre Bemerkungen zu den einzelnen Fenstern, die von ihr gewohnte Darstellung der Themen zu verstehen. So bezeichnet sie Fenster etwa mit „Suchet ihr den Lebenden bei den Toten“, „Krippenfenster - Es blühen die Maien zur Kalten Winterzeit“ oder einfach „Kreuzholz“.

Es entstanden 13 Fenster, ein Mittelfenster und 6 Fenster symmetrisch auf jeder Seite der Kapelle zu Themen des gesamten Kirchenjahres. Alle 13 Fenster sind in der Bilddatenbank des Stiftes Heiligenkreuz im Museum-digital:niederösterreich unter „Glasfenster Margret Bilger“ zu finden: https://noe.at.museum-digital.org/collection/14

[Kustos P. Roman Nägele, Stift Heiligenkreuz im Wienerwald]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.