fax
 
 
 

Ordensschulen: Freude über hohe Durchimpfungsrate bei Lehrpersonal

Appell an Volksschul-Pädagog*innen, die Schutzimpfung noch mehr in Anspruch zu nehmen, um sich selbst und Schüler*innen zu schützen.

Ordensschulen appellieren an verantwortungsbewusstes Verhalten

Die Ordensschulen Österreichs blicken mit Hoffnung, Mut und Zuversicht auf den bevorstehenden Schulbeginn und auf ein möglichst „normales“ Schuljahr. Damit das gelingen kann, braucht es verantwortungsbewusstes Verhalten aller sowie Klarheit und Unterstützung von der Regierung.

HLUW Yspertal ist "innovativste Schule in Niederösterreich"

Die Ordensschule HLUW Yspertal wurde mit den Titel „Innovativste Schule in Niederösterreich“ ausgezeichnet, der im Rahmen der 34. Wettbewerbsrunde von Jugend Innovativ vergeben wurde. Zu den Gratulanten gehörten unter anderen die beiden Schirmherren Bildungsminister Heinz Faßmann und Digitalisierungsministerin Margarte Schramböck. 

Wechsel in der Führungsspitze der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs

Generationswechsel in der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ): Die VOSÖ wird ab 1.2.2022 mit einer neuen Führungsspitze sowohl im Vorstand als auch in der Geschäftsführung starten.

Farblich "getunte" Sessel für das Quartier 16

SchülerInnen der MS Vöcklabruck gestalteten originelle Sessel für das neue Haus für Frauen der Franziskanerinnen von Vöcklabruck, dem Quartier 16. Die Sessel stammen u. a. aus dem Mutterhaus der Ordensfrauen und wurden für ihren neuen Einsatzzweck farblich "getuned".

Österreichweites Pilotprojekt: Ordensgründerraum im Schulalltag

Wie kann Ordenscharisma ins Heute übersetzt werden? Der „Gründerraum“ in den Mary Ward Schulen St. Pölten, ein in Österreich bzw im EU-Raum bislang beispielloses Pilotprojekt, soll genau dies möglich machen. Der „Mary Ward Raum“ dient als interaktiver Raum für die Vermittlung des Ordenscharismas Mary Wards an Schüler*innen, Pädagog*innen, Eltern und Absolvent*innen beider VOSÖ Standorte St Pölten und Krems.

Schüler*innen des BG Rein tanzen zu Jerusalema

Schüler*innen und Lehrer*innen des Bundesgymnasium Rein tanzen zum Lied JERUSALEMA und erfüllen damit das gesamte Schulareal - die Räumlichkeiten des Zisterzienserstiftes Rein - und Zuseher*innen mit ungebremster Lebensfreude. Natürlich fehlten auch die Zisterzienserpatres mit einem kurzen Auftritt nicht. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.