Kultur & Dokumentation

Digitalisierung des «Herbarium Florianense»

Als im Jahr 1917 der Kustos des Augustiner Chorherrenstiftes St. Florian Josef Ackerl 63 Flechten vom Kremsmünsterer Pater Hermann Patzalt fand, notierte er dazu am 22. März 1917: „In unserem Hause hört das Finden nicht auf“. Diese werden „sobald als möglich unserm Herbar eingereiht werden.“ Am 25. Juli 1917 starb er 54jährig.

Cremifanum - neues Professbuch von Kremsmünster erschienen

Das Professbuch über die Mönche des Benediktinerstifts Kremsmünster von 777 bis in die heutige Zeit wurde neu aufgelegt.

Buch mit Widmung von Bertha von Suttner in Stiftsbibliothek Heiligenkreuz entdeckt

Bei der systematischen Aufarbeitung der Altbestände der Stiftsbibliothek stoßen Bibliothekar Pater Florian Mayrhofer und sein Team sehr oft auf Bücher mit Stempel oder handschriftlichen Vermerken der Vorbesitzer. Zuletzt von Bertha von Suttner.

Erster Tagungsband der Fachtage Klosterkultur erschienen

Klosterbibliotheken stehen heute vor großen Herausforderungen. Ausgelöst durch den gesellschaftlichen Wandel wie auch durch die Ansprüche eines modernen Kulturgüterschutzes sehen sich Klöster neuen Anforderungen im Bereich der Bestandssicherung oder Konservierung gegenüber.

Vom Gebrauchsgut zum Kulturgut: Das Musikarchiv des Zisterzienserstiftes Stams

Das Stift Stams war im 17. und 18. Jh. eines der wichtigsten Musikzentren in Tirol. Davon zeugt bis heute das Stamser Musikarchiv. Das Notenmaterial, einst für die alltägliche musikalische Gestaltung des Lebens in diesem Kloster bestimmt, erfuhr im Lauf der Zeit den Wandel vom Gebrauchsgut zum nun kostbaren Kulturgut.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.