Kultur & Dokumentation

Hinaus in die Welt! Göttweiger Mönche auf Reisen

Am 2. April hat im Benediktinerstift Göttweig die Ausstellungssaison 2022 begonnen.

Highlights des heurigen Jahres sind die Sonderausstellung "Hinaus in die Welt! Göttweiger Mönche auf Reisen!" (Kuratorin: Angelika Kölbl) sowie eine neue Dauerausstellung zum Thema "Buch und Bild" im Erdgeschoß des Stiftsmuseums, die in den kommenden Jahren, mit wechselnden Objekten, einen Streifzug durch die Grafische Sammlung und die Stiftsbibliothek bieten wird (Kurator: Bernhard Rameder).

buch u bild in goettweig c rameder kl

Neue Dauerausstellung zum Thema "Buch und Bild" (c) Mag. Bernhard Rameder

Im Rahmen der Sonderausstellung werden Reisebiographien von Göttweiger Mönchen des 18. bis 21. Jahrhunderts beleuchtet. Anhand sorgsam ausgewählter Exponate aus den Stiftssammlungen gewinnt man Einblick in Lebensphasen von Benediktinern, die von Reisen durch Europa bestimmt waren oder sind. Gottfried Bessel, 1714-1749 Abt des Stiftes Göttweig, war ab 1699 regelmäßig als Diplomat in Deutschland und Italien unterwegs. Bessel handelte insbesondere im Auftrag des österreichischen Kaiserhauses und der Grafen von Schönborn. Pater Odilo Klama nahm 1825 die Stelle eines deutschen Predigers in Triest an und blieb bis 1827. Abt Edmund Vasicek, Abt in den Jahren 1947-1949, reiste in den 1930er-Jahren häufig nach Franzensbad, um seinen Gesundheitszustand zu verbessern.
So unterschiedlich die einzelnen vorgestellten Biographien sein mögen, gemeinsam betrachtet ergeben sie ein vielfältiges Bild benediktinischer Lebensentwürfe und der jeweilige Alltag von Mönchen wird unmittelbarer erfahrbar.

[Text: Mag. Dr. Angelika Kölbl, Ausstellungskuratorin der Göttweiger Sammlungen I Mag. Bernhard Rameder, Kustos der Göttweiger Sammlungen]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.