#feuerimherzen – junge Kulturvermittlung in Stift St. Florian

"Gibt’s da schon Ideen für Kinder?“ habe ich Propst Johannes leichthin gefragt. „Wieso – magst du was machen?“, war die Gegenfrage. Und ob!

Schon lange ist mir, der Musikpädagogin und Sozialpädagogin, die Idee „was zu machen“ im Kopf herumgeschwirrt. Dieses Stift, dieser wunderbare alte Bau, begleitet mich schon seit früher Kindheit, als ich meiner Mama auf den Stiftsführungen den großen Schlüsselbund tragen durfte. Während der St. Florianer Brucknertage 2018 war’s. Da hat alles begonnen. Rundherum die emsige Betriebsamkeit des Musikfestivals für den Genius Loci im Stift St. Florian, kam im Hof des Stiftskellers in einer Runde aus Musikerinnen, Augustiner Chorherren und Publikum das Thema Jubiläumsjahr 2024 zu Anton Bruckners 200. Geburtstag auf.

Von der Idee zum EU-Projekt
Und ich war nicht die einzige, die sich schon Gedanken gemacht hatte, wie die vielfältigen historischen, spirituellen und künstlerischen Schätze des Hauses für ein junges Publikum neu erschlossen werden könnten: Die Idee ist im Stift sofort auf offene Ohren gestoßen, hat Rückenwind bekommen, wurde angefacht – aus dem kleinen Funken entstand ein Feuer, aus der Idee ein EU-LEADER-Projekt! Ich konnte im Hochschullehrgang Kulturvermittlung der Pädagogischen Hochschule Wien/Krems meinen Horizont noch erweitern, während ich mit meinen motivierten Kolleginnen mit Jahresbeginn 2019 die ersten Programme konzipierte und ausprobierte. Die dritten Klassen der Volksschule St. Florian hielten kurz vor Schulschluss gern als „Versuchskaninchen" her, wertvolles Feedback von SchülerInnen und Lehrpersonen gab uns die Möglichkeit, die neuen Ideen zu verfeinern und auch praxistauglich zu machen: Allein schon die räumliche Ausdehnung des Hauses ist eine Herausforderung, bei knapp 20 Minuten reiner Gehzeit, will der Führungsweg wohl überlegt sein.

stflorian feuerimherzen

We will Barock You – gemeinsames Erkunden, interaktive Vermittlung und selber Ausprobieren
Inhaltlich folgen wir dem Prinzip „Weniger ist Mehr“. Die kulturvermittlerische Palette geht über das Format der reinen Führung weit hinaus. So ist beispielsweise das Konzept einer Überblicksführung mit 60 Minuten ist für junges Publikum nur bedingt geeignet: Kinder wollen und sollen staunen, entdecken, fragen, erkunden. Das braucht Zeit, Muße und wache Sinne! Darum haben wir sukzessive Themenprogramme entwickelt wie „We will Barock You“ oder „#antonbruckner“, die einen roten Faden für den Weg durch das Stift ermöglichen. Die Programme setzen stark auf Partizipation: so wird bei „Ein Stift und seine Bücher“ nach einem ausgiebigen Besuch der Bibliothek ein kleines Büchlein selbst gebunden. Für diese und ähnlich „handwerkliche“ Projekte steht der neu entstandenen Jungen Kulturvermittlung mit Beginn des Schuljahres 2020 auch ein wunderschöner neu eingerichteter Vermittlungsraum zur Verfügung, zur Freude der Kulturvermittlerinnen! Den Enthusiasmus und das Feuer haben wir schließlich auch optisch sichtbar gemacht. Gemeinsam mit den Linzer Grafikerinnen von MONOS fand das Bild des Hl. Augustinus, des Ordensvaters mit dem brennenden Herzen den Weg in ein neues Corporate Design und einen zeitgemäßen Hashtag: #feuerimherzen

Programm-Start wegen Corona verschoben
Corona hat just in der Auslieferungswoche unserer liebevoll gestalteten Folder „zugeschlagen“. Die Schulen und auch das Stift wurden geschlossen, Ausflüge und Gruppenangebote für Monate auf Eis gelegt. Ein verrücktes Jahr, vielleicht ein verlorenes. Aber wir lassen uns einstweilen nicht beirren, glauben an ein „Danach“ und nutzen inzwischen die Chancen, die so eine Krise mitunter bietet: Durchdachte Konzepte und liebevoll gestaltete Vermittlungsmaterialien profitieren von der Extra-Zeit. Ein Jugend-Programm, das die NS-Zeit in Stift und Konvent thematisiert, hat es im Juli ins reguläre Angebot des Stiftes geschafft und war an allen Terminen von interessierten Erwachsenen gut besucht. Und während der St. Florianer Brucknertage 2020 hat sich der Kreis ein erstes Mal wieder geschlossen: Wir haben eine Woche lang „Junge Brucknertage“ gefeiert und das Stift jeden Tag mit Angeboten für Kinder bespielt. Ein voller Erfolg! Es tut sich was im Stift St. Florian, mit #feuerimherzen.

Text: Mag.ª Lydia Zachbauer
Bilder: (c) MONOS
Junge Kulturvermittung Augustiner Chorherrenstift St. Florian
www.stift-st-florian.at/besucherinfo/junge-kulturvermittlung