fax
 
 
 

Barbara Coudenhove-Kalergi liest im Schulzentrum Friesgasse in Wien

2014 03 03 Coudenhove FriesgasseAm 24. März 2014 kann die Ordensschule in der Friesgasse, Wien 15, einen ganz besonderen Gast begrüßen: Die Grande Dame des österreichischen Journalismus Barbara Coudenhove-Kalergi liest ab 18.30 Uhr aus ihrem neuen Buch "Zuhause ist überall". Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Flora Fries Forums.

Signale der Verbundenheit und Ermutigung vom Bischof von Rom

sr 120Am letzten Tag der Jahrestagung der Vereinigung der Frauenorden erreichte ein Fax aus dem Vatikan die versammelten Ordensfrauen mit den Grüßen und dem Segen von Papst Franziskus. Er schreibt, "dass es beim Leben in Gemeinschat auf das Miteinander der verschiedenen Lebensalter, besonders der Ränder, ankommt." Auf Twitter ermutigt er die katholischen Lehrkräfte.

Höhere Lehranstalt des Stifts Zwettl: Gefragte Absolventen für Gemeinden

2014 02 13 hluw yspertalDie Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft des Zisterzienserstiftes Zwettl mit Sitz im Yspertal, kurz HLUW Yspertal genannt, erhielt am 12. Februar 2014 hochrangigen Besuch: Gemeindebundpräsident Bürgermeister Helmut Mödlhammer und Sektionschef DI Wilfried Schimon, Leiter der Sektion VII - Wasser im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, inspizierten Österreichs einzige Schule für nachhaltiges Wirtschaften. Die Delegation zeigte sich vom hohen Ausbildungsniveau beeindruckt und betonte, dass die Absolventinnen und Absolventen für Gemeinden sehr gefragt seien.

Steyler Missionshaus St. Gabriel erhält Auszeichnung

2014 02 06 Andreas BstehDas Religionstheologische Institut St. Gabriel der Steyler Missionare und sein Gründer und Rektor P. Andreas Bsteh SVD erhalten am 6. Februar 2014 in St. Pölten den "Kurt-Schubert-Gedächtnispreis" für interreligiöse Verständigung.

Quo vadis? Zu den Veranstaltungen im Februar

quo vadis logo"Freut euch im Herrn allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch!" (Phil 4,4) Der Monat Februar ist durch die Faschingszeit geprägt. Unsere Programmschwerpunkte sind daher durch das Thema „Freude“ geprägt. Das Team des „Quo vadis?“ heißt Gäste bei ihren Veranstaltungen im Februar gerne herzlich willkommen.

Ordens- und katholische Privatschulen: Eltern wollen keine "Normkinder"

2014 01 28 hkev1Eltern wollen keine "Normkinder". Das ist eines der Ergebnisse der Umfrage "Eltern für Eltern", die der Hauptverband der katholischen Elternvereine (HVKEV) im Herbst 2013 an katholischen Privatschulen durchführen ließ. Weitere Wünsche aus insgesamt 5.234 von den Erziehungsberechtigten ausgefüllten Fragebögen: Die Gesamtschule der 10- bis 14-Jährigen wird mehrheitlich abgelehnt, die Lehrpläne sollten entrümpelt und Qualitätssicherung beim Unterricht hochgehalten werden.

Neues Klemens-Museum bei den Redemptoristen in Wien

Zdralek 120Die Kirche Maria am Gestade ist um eine Attraktion reicher: Seit 24. Jänner 2014 ist das völlig neu gestaltete Klemensmuseum vom Kirchenraum aus begehbar. P. Voith: „Damit soll die Frage – wer war dieser Klemens Maria Hofbauer? - anschaulich beantwortet werden.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok