fax
 
 
 

Neuer Verein für Franziskanische Bildung wurde gegründet und startet mit September 2019 in die konkrete Umsetzung

„Wir sind zutiefst überzeugt, dass franziskanische Bildung großen Wert und unumstrittenes Zukunftspotenzial hat.“ Diese Überzeugung und ihr Sendungsauftrag haben fünf franziskanische Ordensgemeinschaften motiviert und ermutigt, einen gemeinsamen Schulverein über die Schulstandorte in Oberösterreich, Niederösterreich, Wien, Salzburg und in der Steiermark zu schaffen. Im "Verein für Franziskanische Bildung" (VfFB) werden 10.660 Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg begleitet.

Osterlicht und Kinderlachen – 10 Jahre KKTH

Am 25. April 2019 feierte die Vereinigung der Katholischen Kindertagesheime (KKTH) mit rund 250 TeilnehmerInnen ihr 10-jähriges Jubiläum. Die Festlichkeiten fanden in der Konzilsgedächtniskirche im Kardinal-König-Haus in Wien XIII statt. Den Festvortrag hielt Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer.

Bildungshäuser der Orden: 28 Orte der Begegnung und Inspiration

Von jeher waren Stifte und Ordensgemeinschaften nicht nur spirituelle Zentren, sondern auch Orte der Kultur, der Bildung, des Lernens und der Auseinandersetzung. Heute wie damals ist den Ordensgemeinschaften Bildung aus einem ganzheitlichen Ansatz ein großes Anliegen. 28 Bildungs- und Exerzitienhäuser werden von Ordensgemeinschaften in ganz Österreich geführt. Diese von Orden geführten Bildungshäuser sind damit ein wesentlicher und wertvoller Teil der österreichischen Bildungslandschaft. #wach

Jesuiten ziehen sich aus Loyola-Gymnasium im Kosovo zurück

Nach einem Misstrauensvotum gegen den Direktor des Gymnasiums und Streit über die künftige Ausrichtung der Loyola-Schulen im Kosovo haben die Jesuitenprovinzen Österreich, Deutschland und Kroatien am 12. April 2019 mit sofortiger Wirkung ihren Austritt aus dem Trägerverein Asociation „Loyola-Gymnasium“ (ALG) erklärt. Es fehle der Rückhalt im Trägerverein, erklärte P. Bernhard Bürgler, Provinzial der Österreichischen Jesuiten. Das in seiner Art und Ausrichtung einmalige Schulprojekt im Kosovo hat eine Brücke geschlagen zu den benachteiligten Kindern und Jugendlichen der Roma- und Ashkali.

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Die Elisabethinen Graz veranstalteten vergangene Woche einen interdisziplinärer Diskussionsabend über Perspektiven und Herausforderungen für Personalität und Sorgestrukturen-  besonders im Alter. Die Generaloberin Sr. Bonaventura Holzmann erklärte: „Als Elisabethinen bemühen wir uns darum, einen guten Ort für ein gelingendes Leben im Alter zu gestalten und so eine Sorgestruktur zu ermöglichen, der man auch die eigene Mutter, den eigenen Vater gerne anvertraut.“

Ordensschule führte erfolgreich Theaterstück "Die Welle" auf

Am 8. und 9. April 2019 fanden jeweils 2 szenische Darbietungen für alle Schülerinnen und Schüler der HLUW Yspertal, Privatschule des Zisterzienserstiftes Zwettl, statt. Zusätzlich wurde an beiden Abenden für die Öffentlichkeit gespielt. Ein engagiertes Team der Schultheatergruppe überzeugte mit gleich 2 Ensembles durch Begeisterung am Spiel, Kreativität sowie Ausdauer und Einsatzbereitschaft bei den Proben. #wach

Sr. Beatrix Mayrhofer: „Der liebe Gott hat mich gefischt.“

Über dunkle Zeiten in der Kirche, den Vorrang von Berufung und Charisma und das Hinschauen auf die Nöte unserer Zeit sprach die Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs am 5. April 2019 im Frauensalon im Bildungs- und Begegnungszentrum Haus der Frau in Linz. #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok