fax
 
 
 

Ordensfrauen gegen Frauenhandel in Österreich

2013 10 18 IMG 3818 Ware Mensch Koffer TEASERHeute ist EU-Tag gegen Menschenhandel. Die salvatorianischen Gemeinschaften haben bereits gestern, am 17. Oktober 2013, am Michaelerplatz in Wien auf die in Österreich verbreitete Form des Menschenhandels aufmerksam gemacht: den Frauenhandel in die Zwangsprostitution. Und gezeigt, was Ordensfrauen tun können, um den Opfern beizustehen.

Franziskanisch inspirierte Frauen

2013 10 15 Franz Frauengestalten csm symposium innen 2357180c28 TEASERDie Franziskanerprovinz Austria und die Theologische Fakultät in Graz haben von 11. bis 12. Oktober 2013 zu einem Symposium über franziskanisch inspirierte Frauen zwischen Gebet, Reform und sozialem Dienst eingeladen. Etwa 100 Interessierte aus Österreich und Deutschland sind der Einladung gefolgt.

Im Kloster der Steyler Missionare wohnen Flüchtlinge

 

Flüchtlingskloster2SteylerMissionare1Anlässlich der dramatischen Flüchtlingsschicksale der Gegenwart forderte Papst Franziskus Ordensgemeinschaften auf, Klöster für Flüchtlinge zu öffnen. Die Steyler Missionare stellen in Mödling bei Wien bereits seit 1992 Flüchtlingen einen ganzen Flügel ihres Klosters zur Verfügung.

Ordensgemeinschaften unterstützen Initiative Gegen Unmenschlichkeit

2013 10 10 GegenUnmenschlichkeitDie österreichische Flüchtlingspolitik muss neu gestaltet werden. Das fordert die Initiative Gegen Unmenschlichkeit in einer Petition an die neue Bundesregierung. Die Petition kann noch bis 15. Oktober 2013 online unterzeichnet werden. Ordensgemeinschaften Österreich sind in der Initiative engagiert.

Drama vor Lampedusa: Österreichs Flüchtlingspolitik versagt

guDas Don Bosco Flüchtlingswerk ist empört über die Reaktion der österreichischen Innenministerin auf das Flüchtlingsdrama in Lampedusa, bei dem bis zu 300 Menschen, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche, ums Leben kamen. Breiter Aufruf www.gegen-unmenschlichkeit.at zu unterstützen.

Hartmannspital hielt Symposium zu Pflege in der NS-Zeit ab

hartmann 1201Angehörige des Pflegeberufes - darunter viele Ordensschwestern - waren in Zeiten des NS-Regimes sowohl Widerstandskämpfer und Opfer als auch Täter. Das zeigte das Symposium "Pflege in der Zeit des Nationalsozialismus" am vergangenen Wochenende im Wiener Hartmannspital.

Ordensfrauen engagiert gegen Menschenhandel in Österreich

Erber Patricia 120Schwere Mängel und unzureichende Ressourcen beim Opferschutz für Betroffene von Menschenhandel kritisieren die Salvatorinanerinnen und weitere Ordensfrauen, die dem Verein Solwodi"angehören. Am 17. Oktober am Michaelerplatz und am 21. Oktober vor der Donaucitykirche wird mit einer Aktion darauf hingewiesen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.