Ordenscharismen im Aufbruch zum Dialog mit den Weltreligionen

Cover Proksch 120

 

 

 

 

Können die großen und vielfältigen Charismen der Ordenstraditionen einen spezifischen Beitrag leisten zur Begegnung und Beziehung mit Menschen anderer Religionen? 50 Jahre nach dem Konzilsdokument Nostra Aetate ("Erklärung über die Haltung der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen") zeigt dieses Buch, wie viele Initiativen und Impulse von Orden im Dialog mit anderen Religionen und Kulturen in Geschichte und Gegenwart ausgegangen sind. Als Beispiele werden beschrieben: Pioniere des monastischen Dialoges in Indien, Trappisten in Algerien, Charles de Foucauld, religionsverbindende Wege des Karmel, die Eliasfraternität, Dominikaner in Ägypten und Afghanistan, Kapuziner in Tibet, Sozialengagement der Franziskaner, Jesuiten im fernen Osten, christlich-buddhistische Inspirationen der Meditation, Henri de Lubac und Karl Rahner.

Petrus Bsteh, Brigitte Proksch (Hg.), Ordenscharísmen im Aufbruch zum Dialog mit den Weltreligionen. Initiativen und Impulse. Lit-Verlag, Wien 2014.

[hw]