Ferdinand Kaineder

Kaineder 120 website

Mag. Ferdinand Kaineder war von 15. Juni 2012 bis 31. Juli 2019 Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich und Mediensprecher der österreichischen Ordensgemeinschaften.

Ferdinand Kaineder wurde 1957 in Kirchschlag bei Linz geboren. Er maturierte 1975 und studierte anschließend Theologie in Linz. Sponsion zum Magister der Theologie im Dezember 1981 an der Privatuniversität Linz. Danach übte er Erziehertätigkeit am Internat des Kollegium Petrinum von 1978 bis 1980 aus und war von 1982 bis 1992 als Pastoralassistent in der Dompfarre Linz tätig. Ab 1.9.1989 war er Ausbildungsleiter für Theologiestudierende in der Diözese Linz. Seit 1982 war er im Bereich der Erwachsenenbildung tätig (Vorträge) und begleitete über 100 Pfarrgemeinderatsklausuren. Seit 1.9.1998 Internetbeauftragter der Diözese Linz („Diözese Linz Online“) und für die Webpräsenz der Diözese und die Vernetzung auf den verschiedenen Ebenen zuständig und ITKoordination; 1999/2000 Ausbildung zum „Team- und Einzelcoach für Führungskräfte. Von 2000 bis 2009 leitete er das Kommunikationsbüro der Diözese Linz; 2009 Aus- und Weiterbildung zum PR-Berater im Bereich „Non-Profit PR“ . Von 1. Jänner 2010 bis 31. Dezember 2010 war er Leiter der Citypastoral und verantwortlich für die Koordination der Pfarren in der Region Linz. Von 1. Jänner bis 31. Dezember 2011 Geschäftsführer der Academia Superior – Gesellschaft für Zukunftsforschung in Linz. Als Medien-, Social Media- sowie Pilger- und Geh-Experte Österreich weit bei Vorträgen und Seminaren unterwegs. Ferdinand Kaineder ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Druckfähiges Foto (Foto: Wakolbinger)