Einladung zum Pressegespräch am 26. Februar 2018: Vielfalt stärkt - Für eine Kultur des verschiedenen Miteinanders

S 1 Titel mschauer 120Der zweite Themenfokus des Jahres 2018 bringt einen neuen Anstoß in der Fastenzeit. #VielfaltStärkt ist ein Motto, das in unserer momentanen politischen Landschaft eher negiert wird. Dort heißt es eher: Vielfalt stört. Doch woraus, wenn nicht aus der Vielfalt der Natur, der Gemeinschaften, der Wissenschaften, der vielfältigen Persönlichkeiten kann Neues entstehen?

Wir bewegen  uns in einer Gesellschaft, die „nivelliert wird auf das Immer-Gleiche“ und dabei „das Andere verliert“. Auch wenn Ordensgemeinschaften oft nach außen als „gleich“ wahrgenommen werden, so ist deren Innenleben geprägt von der „Kraft der Vielfalt und großem Respekt vor der einzelnen Person“. Es gibt unendlich viele Argumente für Vielfalt. Deshalb werden wir unterschiedliche Sichtweisen an einen Tisch bringen und ihre Sichtweisen hören.

Ihre GesprächspartnerInnen:

Abt Michael Prohazka, Stift Geras
Vielfalt im Stift Geras, in der Ökumene, in der Gemeinschaft, in der Liturgie, im Baustil

Hemma Rüggen, Organisationsberaterin mit Schwerpunkt Selbstorganisation, Großgruppenmoderatorin und Bewohnerin des CoHousing-Wohnprojektes „Pomali“
Die Vielfalt und die Kraft der Zusammengehörigkeit

Martin Pfeiffer, Geschäftsführer des Bildungszentrums Kenyongasse, Vorstand der KKTH und Musiker
Bildung lernt in Vielfalt einfach besser

Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden
Vielfältig und bunt ist das Gesicht der Erde. Die Vielfalt der Orden

Wann?

Mo. 26. Februar 2018, 14:30 Uhr
Quo Vadis, 1010 Wien,  Stephansplatz 6 (Zwettlerhof)

Kontakt:

Ferdinand Kaineder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 699 1503 2847