fax
 
 
 

Tagungsband: Der Mensch lebt nicht nur von Brot

Buchpräsentation zu Spiritualität. "Von Angesicht zu Angesicht" heißt der Tagungsband über spirituelle Dimension im klinischen Alltag, der am 7. November 2019 bei den Elisabethinen in Graz präsentiert wurde.

Sehr vieles ist möglich – Auch bei Hörminderung

Hören ist ein komplexer Prozess: Unsere Ohrmuscheln fangen alle Geräusche aus unserer Umgebung als Schallwellen auf und leiten diese weiter. Erst im Gehirn wird die akustische Information schließlich verarbeitet und somit „verstanden“. Nimmt die Hörleistung ab, ist es wichtig, möglichst frühzeitig eine Verbesserung zu erwirken. Denn Studien zeigen: Wer schlecht hört, baut geistig schneller ab.

Onkologie-Fortbildung für die Hauskrankenpflege

Mit einer mehrmonatigen Fortbildungsreihe, die speziell für die Hauskrankenpflege entwickelt wurde, bietet die Krebsakademie im Innviertel erstmals einen Lehrgang für Pflegekräfte außerhalb des Spitals an.

Christoph Ausch ist neuer Ärztlicher Direktor im Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien

Prim. Priv.-Doz. Dr. Christoph Ausch übernimmt diese Funktion zusätzlich zur Leitung der Abteilung für Chirurgie. Das Göttlicher Heiland Krankenhaus ist Fachklinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Neurologie mit Zentrum für Gefäßmedizin und Chirurgie sowie Spezialisierung auf Altersmedizin.

Neuer Baby-Rekord: 1000. Geburt des Jahres so früh wie noch nie

Lena Marie heißt das Jubiläumsbaby 2019 im Kardinal Schwarzenberg Klinikum - Noch nie wurden in Schwarzach bis Ende Oktober so viele Kinder geboren.

Krank durch schlafbezogene Atemstörungen

Gurgeln, Sägen bis hin zum Grunzen – die Bandbreite an Schnarchgeräuschen in Österreichs Schlafzimmern ist groß. Was auf der anderen Seite des Bettes meist zu Schlaflosigkeit führt, kann einen ernsten Hintergrund mit gefährlichen Konsequenzen haben. Nämlich dann, wenn auf lautes Schnarchen plötzlich die große Stille folgt, bis der verhängnisvolle Kreislauf nach einem lauten Einatmen wieder von vorne beginnt. Sind diese kurzfristigen Atemaussetzer eine ständige Begleiterscheinung des Schnarchens, sollte man schnell den Weg zum Arzt einschlagen, um ein eventuelles obstruktives Schlafapnoesyndrom (OSAS) abklären zu lassen. Das Ordenklinikum Wels-Grieskirchen informiert.

Start der Grippeimpfsaison 2019/20

Wie heftig eine Grippewelle wird, kann niemand vorhersagen, denn die Viren sind außerordentlich wandelbar. Einen Fehler sollte man allerdings nicht machen: die Grippeerreger zu unterschätzen, denn Jahr für Jahr kosten sie vielen Menschen das Leben. Der optimale Zeitpunkt, um sich impfen zu lassen sind die Monate Oktober und November. So ist man zum Höhepunkt der Grippewelle, der meist nach dem Jahreswechsel erreicht ist, optimal geschützt. Was es zudem noch zu beachten gilt, erklären Apothekenleiterin Mag. Gunda Gittler und Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Clodi von den Barmherzigen Brüdern Linz.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.