fax
 
 
 

"World Hearing Days" in Graz - Kostenlose Hörtests

elisabethinen 120Zum Anlass des "World Hearing Days", der jedes Jahr am 3. März von der WHO ausgerufen wird, luden Experten aus dem Krankenhaus der Elisabethinen die Bevölkerung und den Grazer Gemeinderat zum Hörtest: "Für uns Politiker ist es besonders wichtig, gut hören zu können, damit wir den Menschen gut zuhören" schmunzelt Bürgermeister Siegfried Nagl.

Novelle zum Gesundheits- und Krankenpflegegesetz: Experte referierte in Schwarzach

2017 02 24 schwarzach 120Im September des Vorjahres ist die Novelle zum Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) in Kraft getreten, für Pflegekräfte bedeutet dies zahlreiche grundlegende Veränderungen in ihrer beruflichen Tätigkeit. Zu diesem Thema lud das Kardinal Schwarzenberg Klinikum gestern (Donnerstag, 23.02.) Pflegekräfte aus dem gesamten Bundesland zu einer Informationsveranstaltung nach Schwarzach. Paul Resetarics, Chief Nursing Officer im Bundesministerium und maßgeblich an der Ausarbeitung der Novelle beteiligt, erläuterte die neue Gesetzeslage vor mehr als 200 interessierten Zuhörern.

Ried: neue Institutsleitung Pathologie

2017 02 06 ried 120Anfang Februar 2017 ist Prim.Dr. Gabriele Brinninger in den Ruhestand getreten. Prof. Dr. Farid Moinfar und Dr. Milo Halabi übernahmen die Leitung der Pathologie am Innviertler Schwerpunktspital.

Klinikum Schwarzach: Garant für notärztliche Versorgung im Innergebirg

2017 02 02 schwarzach 120Um die notärztliche Versorgung auch im Oberpinzgau durchgängig zu gewährleisten, unterstützt das Kardinal Schwarzenberg Klinikum nun auch den neuen Notarztstützpunkt in Mittersill. Vier Ärztinnen und Ärzte aus dem Schwarzacher Spital leisten dort Dienst als Notärzte - vorwiegend 24-Stunden-Dienste an Wochenenden und Feiertagen. Sie gehören zu derzeit insgesamt zehn Ärzten des Pongauer Spitals, die in ihrer Freizeit an verschiedenen Notarzt-Stützpunkten im Innergebirg sowie in der Flugrettung tätig sind.

Ordensklinikum Linz stellt Weichen für die Zukunft

2017 01 27 ordensklinikum 120Seit 1. Jänner 2017 treten die beiden Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern und Elisabethinen als „Ordensklinikum Linz“ auf. Im Rahmen einer Pressekonferenz am 23. Jänner 2017 wurden das Ordensklinikum Linz und seine medizinische Strategie für die Zukunft vorgestellt. Die Bündelung der Kompetenzen in spitzenmedizinischen Schwerpunkten führt zur Transferierung von Abteilungen und Besetzung von häuserübergreifenden Führungspositionen in Chirurgie und Innerer Medizin/Onkologie. Gleichzeitig werden die Weichen für eine Annäherung der Tumorzentren innerhalb des Ordensklinikums gestellt.

Wenn das Lernen nicht ganz leicht fällt.

Rechtschreibtraining Barmherzige BrüderOftmals stecken Lernstörungen hinter schulischen Problemen. Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten können schwer belasten und bei Problemen sollte abgeklärt werden, ob es sich um eine sogenannte Lernstörung handelt, so Dr. Martin Schöfl, klinischer Psychologe am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz. Am 24. Jänner findet ein Vortrag der Elternakademie zum Thema statt.

Krebspatienten werden vom Förderkreis unterstützt

2017 01 04 foederkreis roletts 120Der „Förderkreis Onkologie“ ermöglicht die Behandlung krebskranker Menschen auch dort, wo die öffentlich finanzierten Möglichkeiten enden und modernste medizinische Therapien nur mit privater Unterstützung möglich sind. Einer der vielen Unterstützer war die legendäre Kultband „Roletts“, die kurz vor Weihnachten unter dem Motto „Helfen kann Spaß machen“ zugunsten des Vereines ein Benifizkonzert gab.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.