fax
 
 
 

Operationserfolge nach Krebs: Neue Nase aus Rippenknorpel, Zungenplastik aus Oberschenkelgewebe

Bild2 Untersuchung Nasenrekonstruktion Rammer Oßberger 120Die Wiederherstellung von Funktionalität und Ästhetik nach schweren krebsbedingten Eingriffen ist eine zentrale Aufgabe in der Therapie am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern, dem onkologischem Leitspital in OÖ. Bei einer 47-jährigen Krankenschwester und einem 57-jährigen Heeresangestellten ist das auf besonders unge-wöhnliche Weise geschehen. Zwei Spezialisten-Teams der Plastischen Chirurgie und der HNO formten aus Gewebe des Oberschenkels eine Zungenprothese bzw. aus einem auf die Stirn verpflanzten  Rippenknorpel eine neue Nase. Beiden Patienten haben die medizinisch komplexen Eingriffe gut überstanden und erlangten dadurch ein großes Stück an Lebensqualität zurück.

Erweiterung der Grabstätte für still geborene Kinder

Grabstaette1 Stille Geburt St. Josef 120Rund 200 Kinder kommen im St. Josef Krankenhaus jedes Jahr „still“ zur Welt. Damit jeder dieser kleinen Menschen trotz des frühen Todes mit Würde verabschiedet werden kann, hat das St. Josef Krankenhaus im Jahr 2011 eine eigene Grabstätte für stillgeborene Kinder am Hütteldorfer Friedhof (1140 Wien, Samptwandnergasse 6) eingerichtet. Aus Platzgründen ist nun eine Erweiterung erforderlich.

Mehr als 1.000 Patienten besiegen krankhaftes Übergewicht

KWG Eid Jarjoura 120Laut österreichischem Ernährungsbericht leiden 40 Prozent der Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren an Übergewicht, knapp zwölf Prozent von ihnen gelten als adipös. Wenn herkömmliche Abnehm-Methoden nicht mehr greifen, bietet die Adipositas-Chirurgie den Patienten eine Möglichkeit, langfristig ihr Gewicht zu reduzieren und so Begleiterkrankungen zu regulieren. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist das Klinikum Wels-Grieskirchen hinsichtlich der Anzahl an Eingriffen in der Adipositas-Chirurgie führend in Oberösterreich. Bis Anfang 2017 wurden bereits über 1.000 bariatrische Operationen vom Welser Adipositas-Team durchgeführt.

Einzigartige Ausbildung für die neuen Hausärzte

144 07 120Als regionales Versorgungs- und Kompetenzzentrum und größtes Ordensspital Österreichs ist das Klinikum Wels-Grieskirchen nicht nur Vorreiter in der Gesundheitsversorgung von Oberösterreich, sondern setzt auch Schwerpunkte für die qualifizierte, praxisnahe Grundausbildung der Ärzte von morgen.

Brückenbauer im Rampenlicht: Ordensklinikum Linz vergab Selbsthilfe-Awards

02 Plakatkampagne Selbsthilfegruppen 120Das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern trägt seit 2014 das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“. Rund 600 Patienten und Angehörige treffen sich regelmäßig zum Austausch. Mit der Kampagne „Steig ein bei unserer Gruppe“ möchte das Ordensklinikum Linz die Bedeutung von Selbsthilfegruppen (SHG) für Betroffene unterstreichen. Sie sind Bindeglieder zwischen Spital und Alltag und in ihrer Rolle „als Betroffene für Betroffene“ für beide Seiten wichtige Infogeber und Vertrauenspersonen. Im Rahmen eines Galaabends am Linzer Flughafen wurden die Kampagne präsentiert und die Leiter der Selbsthilfegruppen, die sich im Linzer Ordenskrankenhaus treffen, für Ihre Engagement geehrt.

Die Hälfte aller Raucher will aufhören

KWG Lang Bernhard Dr OA 120In Österreich rauchen aktuell ca. 2,3 Millionen Menschen, über 50 Prozent davon sind mit ihrem Rauchverhalten unglücklich: Sie möchten entweder den Tabakkonsum reduzieren oder mit dem Rauchen vollständig aufhören. Damit erhöht sich ihre Chance, langfristig gesund zu bleiben ohne Zigaretten, erklärt Bernhard Lang, Oberarzt an der Abteilung für Lungenkrankheiten am Klinikum Wels-Grieskirchen.

Zeit ist Hirn!

KWG Topakian Raffi 120Diesen Ausspruch kennt jeder, der in die Versorgung von Schlaganfallpatienten involviert ist. Auf einer möglichst raschen Behandlung der Patienten liegt das Hauptaugenmerk – der schnelle Transport in ein spezialisiertes Klinikum allein reicht aber nicht aus. Ein gutes Outcome von Schlaganfallpatienten wird vor allem durch eine effiziente Kommunikation mit dem Notfallteam und einer möglichst raschen Abwicklung in der Klinik selbst gefördert. Ein internationaler Neurologen-Kongress präsentierte kürzlich das Modell der Schlaganfall-Versorgung im Klinikum Wels-Grieskirchen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.