fax
 
 
 

5. Mai, Tag der Hebammen: Es ist Glück, das uns bewegt

Foto Hebamme 120Hebamme ist einer der ältesten Frauenberufe. Seit Jahrhunderten liegt die Geburtshilfe in der Hand von heilkundigen Frauen, den Hebammen und Wehenmüttern. Heutzutage führt ein Bachelor-Studium zum Beruf der Hebamme und eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten zu individuellen Spezialisierungen. Trotz dieser Entwicklungen steht für Hebammen das „Mensch-Sein“ an erster Stelle, so Eva Hüblauer, Stationsleiterin der geburtshilflichen Abteilung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz und „Hebamme aus Leidenschaft“.

Die Dosis macht das Gift: Nur Sonne in Maßen ist gesund

Muttermalcheck 120Falten, trockene Haut und sogenannte Altersflecken – diese typischen Merkmale zeigen, dass unsere Haut in die Jahre kommt. Die Hautalterung beginnt früher als gemeinhin angenommen, nämlich bereits rund um das zwanzigste Lebensjahr. Beeinflusst wird sie durch Umwelteinflüsse, Ernährung und verschiedene Lebensgewohnheiten – Hauptursache für die Hautalterung ist aber die Sonneneinstrahlung, so OA Dr. Matthias Barta, Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Dermatologie und Angiologie am Klinikum Wels-Grieskirchen.

Gesunde Mundschleimhaut trotz Krebs

Mundpflegepass 120Die Infektion der Mundschleimhaut ist eine häufige, unangenehme Nebenwirkung einer Chemotherapie. Im St. Josef Krankenhaus Wien sollen ein „Mundpflegepass“ und ein spezielles Mundpflegeset helfen, diese Infektionen zu vermeiden.

50 Jahre Strahlentherapie in Oberösterreich

Bild1 LINAC 120Vor 50 Jahren wurde die Strahlentherapie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern eröffnet. Heute ist die daraus hervorgegangene Abteilung für Radioonkologie eine der größten und modernsten Einrichtungen im deutschsprachigen Raum. Mit zahlreichen Pionierleistungen war und ist sie eine Vorzeigeabteilung im Land, deren Nutzen für die Patienten weit über die Grenzen hinausreicht. Hochinnovative Behandlungsmethoden und neueste Technologien haben der Strahlentherapie viel von ihrem früheren Schrecken genommen. Sie ist integraler Bestandteil der Krebstherapie im Ordensklinikum Linz, das mit seinen onkologischen Zentren gemeinsam mit der gespag mehr als 70 % aller Krebspatienten in OÖ versorgt.

Der Kampf mit den Krampfadern

KWG Nittmann Karin Dr OÖ 120Krampfadern gelten als typische Zivilisationskrankheit der westlichen Welt: Jede zweite Frau und jeder vierte Mann leiden an chronisch-venöser Insuffizienz – Tendenz steigend. Eine frühzeitige Behandlung ist notwendig, um Schäden an den Beinen zu vermeiden. Experten des Klinikums Wels-Grieskirchen infiormieren über die chronisch-venöse Insuffizienz.

Die Gehörlosenambulanz der Barmherzigen Brüder Graz feiert ihr 10jähriges Jubiläum

BHB 10 Jahre 120Über 200 Gäste, Patienten, Mitarbeiter und Interessierte waren an den Standort Marschallgasse gekommen um mit dem Team der Gehörlosenambulanz der Barmherzigen Brüder in Graz das 10jährige Bestehen zu feiern.

Hohe europäische Auszeichnung für St. Veiter Krebsspezialistin

Dr. Piribauer 120 Heike FuchsDie Onkologin des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan, OÄ Dr. Maria Piribauer, absolvierte als bisher einzige im Krankenhaus die Prüfung für den „europäischen Onkologen“ bei der ESMO (European society medical onkology). Die ESMO-Prüfung gilt als hohe europäische Auszeichnung und bescheinigt, dass am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit onkologische Erkrankungen in allen Krankheitsphasen auf höchstem Niveau diagnostiziert und behandelt werden können. Nur wenige Ärzte in Kärnten erfüllen die Vorgaben der europäischen Fachgesellschaft ESMO.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok