fax
 
 
 

Was tun bei Endometriose?

KWG Schneiderbauer Hannes 120Starke Regelschmerzen, Blutungsstörungen und ungewollte Kinderlosigkeit – das sind nur drei der Beschwerdebilder bei Endometriose, einer gesellschaftlich eher unbekannten, aber doch weitverbreiteten Krankheit. Zehn bis 15 Prozent der Frauen zwischen der Pubertät und den Wechseljahren sind davon betroffen, in Österreich sind es nach Angaben der Endometriose Vereinigung Austria etwa 150.000 Mädchen und Frauen.

„Zuerst muss die Seele bewegt werden, erst dann der Körper“

Böhm 120Über 100.000 Menschen in Österreich leiden an Demenz – Tendenz steigend. Ein internationales anerkanntes Pflegemodell zeigt, wie Betroffene länger aktiv bleiben können und wie man ihre Lebensqualität steigern kann. Dabei setzt das Modell von Prof. Erwin Böhm auf reaktivierende Pflege, indem die emotionale Biografie des Einzelnen erhoben wird und in den Mittelpunkt der Betreuung rückt. Vergangene Woche erhielt das Seniorenheim Franziskusschwestern als derzeit einzige Pflege- und Betreuungseinrichtung in der Stadt Linz das Qualitätszertifikat für Demenzbetreuung nach dem sogenannten „Psychobiografischen Pflegemodell“.

In guten Händen bei Spezialisten

KWG Reisenberger 120 neuDie Diagnose einer Krebserkrankung macht Angst. Der Verlust des Vertrauens in die eigene Gesundheit zieht vielen Menschen den Boden unter den Füßen weg. Auch am Zentrum für Gynäkologische Tumore im Klinikum Wels-Grieskirchen dauert es meist eine Weile, bis die Patientinnen die einschneidende Diagnose Unterleibskrebs realisieren können. Neben Spezialkompetenzen und fächerübergreifender Zusammenarbeit von Ärzten und Pflegekräften steht deshalb vor allem auch die Zuwendung durch persönliche Betreuung im Vordergrund der Behandlung.

Kinder und Krebsnachsorge im Fokus: Neues Gesundheitszentrum Steingasse eröffnet

Bild1 Kneidinger Miksch Scheurer 120Inmitten der Linzer Innenstadt, in der Steingasse 4, wurde auf zwei Ebenen ein neues Gesundheitszentrum eröffnet. Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt auf „Kinder- und Jugendlichen-Gesundheit“ sowie ein medizinisch-therapeutisches Angebot für Krebspatienten nach Abschluss der (Akut)Therapie. Am Freitag, dem 2. Februar 2018, gab es bei der Eröffnung und Segnung sowie einem anschließenden Tag der offenen Tür für rund 250 interessierte Besucher Gelegenheit, das Zentrum zu besichtigen und mit den rund 40 dort lokalisierten Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen.

Schlaganfalltherapie: Erste erfolgreiche Thrombektomie des Burgenlandes im Krankenhaus Eisenstadt durchgeführt!

Wehrschütz 60Staykov 60Eine Versorgungslücke in der Schlaganfalltherapie wurde im Burgenland geschlossen: Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt wurde Ende Jänner zum ersten Mal eine Thrombektomie durchgeführt. Der Eingriff verlief reibungslos und etwaige großflächige Hirnschäden konnten bei der Patientin (85 Jahre) vermieden werden.

Frauenleiden Schilddrüsenerkrankung: Autoimmunkrankheit verursacht Unterfunktion

KWG Gammakamera Schilddruese 120Von krankhaften Veränderungen der Schilddrüse sind drei Mal mehr Frauen betroffen als Männer, vor allem bedingt durch die hormonellen Umstellungen in Pubertät, Schwangerschaft und Wechsel. Bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis kommt es langfristig zu einer Schilddrüsenunterfunktion, wobei anfänglich aufgrund der Zerstörung von Schilddrüsengewebe auch eine Überfunktion auftreten kann, erklärt Wolfgang Lintner, Leiter der Nuklearmedizin am Klinikum Wels-Grieskirchen.

Kardinal Schwarzenberg Klinikum erhält zusätzliche Ausbildungsstellen für Allgemeinmediziner

201801 klinikum schwarzach ausbildung 120Das Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach ist eine der wichtigsten und beliebtesten Ausbildungsstätten für angehende Mediziner in Salzburg. Nun wurden dem Pongauer Spital von Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl drei zusätzliche Ausbildungsstellen für Allgemeinmediziner genehmigt. Neben mehr als 60 angehenden Fachärzten aus anderen Fächern befinden sich damit im heurigen Jahr insgesamt 28 junge Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung zum Allgemeinmediziner in Schwarzach – 22 von ihnen nach der seit Juni 2015 geltenden „Ärzteausbildung neu“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok