fax
 
 
 

Barmherzige Brüder Wien: Umweltauszeichnung für "Green Hospital"

Umweltministerium überreichte dem Ordenskrankenhaus Urkunde für vorbildliches Umweltmanagement.

 Dir. Ivan Jukić (Gesamtleiter Krankenhaus) und Christian Holzer, Leiter Sektion Umwelt und Kreislaufwirtschaft. (c) William Tadros /BMSDir. Ivan Jukić (Gesamtleiter Krankenhaus) und Christian Holzer, Leiter Sektion Umwelt und Kreislaufwirtschaft. (c) William Tadros /BMS

„Wir möchten aktiv an der Sensibilisierung von Menschen und vor allem unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mitwirken, zeigen doch die teils dramatischen Klimaveränderungen weltweit, dass dringender Handlungsbedarf besteht“, so Dir. Ivan Jukić, Gesamtleiter des Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien: „Es geht um Achtsamkeit gegenüber verschwenderischem Verbrauch, um eine stetige Verbesserung des Umwelthandelns im Sinne einer verantwortungsbewussten Entwicklung unserer Gesellschaft durch nachhaltiges Wirtschaften im eigenen Handlungsbereich“.

Verantwortungsvoller Umgang

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien sieht sich dem Ziel eines verantwortlichen und behutsamen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen verpflichtet. Ein wesentliches Umweltziel ist die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch. So konnte das Krankenhaus in den vergangenen Jahren die Energieeffizienz durch die Montage einer Photovoltaik-Anlage steigern, die Getrenntsammelquote für Abfälle steigern und insgesamt den CO2-Emissionswert durch den Einsatz umweltfreundlicher Mobilitätsprogramme nachhaltig senken.

Über EMAS:

Mit dem seit über 25 Jahren bestehenden europäischen Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management und Audit-Scheme) sind Unternehmen in der Lage, Ressourcen intelligent einzusparen. EMAS-geprüfte Unternehmen leisten einen wirksamen Beitrag zum Umweltschutz, sparen Kosten und tragen eine hohe gesellschaftliche Verantwortung. EMAS stellt sicher, dass alle Umweltaspekte rechtssicher und transparent umgesetzt werden.


Weiterlesen:

Barmherzige Brüder

Ordensspitäler Österreichs

[kerstin stelzmann]

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.