fax
 
 
 

Beta-Kurs der Dominikaner Wien startet

Ende Jänner startet der Glaubenskurs "beta - neue Fragen". Aufbauend auf dem bekannten Alpha-Kurs lädt Pater Markus Langer an acht Abenden dazu ein, Glaubensinhalte noch tiefer zu erforschen. 

Neue Quo vadis?-Homepage online

Das Begegnungszentrum Quo vadis? am Stephansplatz hat seine neue Website vorgestellt: Mit neuem Design will man Lesern die Benützung noch einfacher machen.  

Missio: Sammlung am Dreikönigstag ist für weltweite Priesterausbildung

Priesterseminare in Afrika, Asien oder Lateinamerika müssten aus Geldgründen immer wieder Kandidaten ablehnen, berichtet Missio-Nationaldirektor P. Karl Wallner. Deshalb sammeln die Päpstlichen Missionswerke Österreich (Missio) heuer am Dreikönigstag am 6. Jänner in allen katholischen Pfarren für die Priesterausbildung in den ärmsten Ländern der Welt.

42. Taizé-Jugendtreffen: Einsatz für Frieden und Einheit zwischen den Ländern

Rund 14.000 junge Menschen aus ganz Europa waren am 31. Dezember 2019 ins polnische Breslau gekommen, um gemeinsam beim 42. Europäischen Taizé-Jugendtreffen unter dem Motto "Unterwegs und doch verwurzelt bleiben" den Silvesterabend zu feiern. Der Leiter der Taizé-Gemeinschaft, Frere Alois Löser, forderte die Tausenden TeilnehmerInnen beim Abschlussgebet zum Einsatz für Frieden und Einheit zwischen den Ländern auf.

Orden feiern ihre Gründerinnen und Gründer

Für jede Ordensgemeinschaft und jedes Säkularinstitut ist das Gedenken an die Gründerpersönlichkeit ein Festtag. Damit erinnern sie sich an ihren Ursprung, das Leben, Wirken und Charisma jener Person, die ihrem Leben in der jeweiligen Ordensgemeinschaft den entscheidenden Impuls gegeben hat. Die jeweiligen Gedenktage sind auch immer in der aktuellen ON Ordensnachrichten aufgelistet.

Jesuitenzeitschrift wird von Papst Franziskus gratuliert

Ihr 170-jähriges Bestehen feiert die Jesuitenzeitschrift "Civilta Cattolica", dazu gratulierte Papst Franziskus nun: Seit der Gründung durch Papst Pius IX. im Jahr 1850 sei das Medium den Päpsten stets ein "treuer Begleiter" gewesen, schreibt er in einer Grußbotschaft für das Magazin, die die italienische Tageszeitung "Repubblica" (Montag) vorab veröffentlichte.

Durchs Sternsingen real und virtuell #türauf machen

Auch heuer sind seit  27. Dezember bis zum 6. Jänner österreichweit wieder rund 85.000 Sternsinger aus etwa 3.000 Pfarren, viele davon Ordenspfarren, unterwegs und Spenden für rund 500 Projekte in 19 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika sammeln. Schwerpunktland ist heuer Kenia, wo mit Hilfe der Spenden die Lebensbedingungen der Slum-Bewohner verbessert werden sollen. Heute, am 30.12.2019 um 13:30 werden die Sternsinger von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Wiener Hofburg empfangen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.