P. Prior Wolfram Hoyer OP verstorben

Pater Wolfram Hoyer, Prior des Augsburger Dominikanerkonvents, ist am 30. Juli 2020 bei einem Verkehrsunfall auf tragische Weise ums Leben gekommen.

P. Wolfram Hoyer wurde am 9. Juni 1969 in Augsburg geboren und wuchs in der Gemeinde Großaitingen auf. 1991 legte er seine Profess im Dominikanerorden ab, 1995 wurde er in der Wiener Dominikanerkirche zum Priester geweiht. Sein Theologiestudium an der Universität Wien schloss er mit seiner Diplomarbeit zum Thema „Kirchengeschichte als Heilsgeschichte – Zum Geschichtsbild Hubert Jedins“ 1994 ab. Von 1995 bis 1998 absolvierte er den Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung und schrieb seine Staatsprüfungsarbeit zum Thema „Restitutio ad pristinam gloriam – Die böhmische Dominikanerprovinz zwischen 1778 und 1857“. Diese erweiterte er bis zum Jahr 2000 zu einer Dissertation im Fach Kirchengeschichte an der theologischen Fakultät der Universität Wien.

Als pater bibliothecarius des Wiener Dominikanerkonvents war er ab der Mitte der 1990er-Jahre nicht nur für die Bibliothek, sondern auch für das Archiv des Konvents und der Provinz verantwortlich. Beide Funktionen führte er sehr umsichtig aus und die Bewahrung des kulturellen Erbes war ihm auch bei Klosteraufhebungen ein wichtiges Anliegen. Zudem war er in Wien als Prokurator, Öffentlichkeitsarbeit, Promotor für Selig- und Heiligsprechungen sowie als Rektor der Kirche St. Ursula der Universität für Musik tätig. Sein weiterer Werdegang führte ihn unter anderem als Gastprofessor für Kirchengeschichte an das Dominican Institute of Philosophy and Theology der Provinz des Hl. Joseph des Arbeiters in Ibadan (Nigeria) sowie an das Istituto Storico Domenicano in Rom, wo er nicht nur als Forscher, sondern auch als Dozent an der dortigen Fakultät des Ordens wirkte.

wolfram hoyerFoto: Dominikanerprovinz vom hl. Albert

Die umfassenden Forschungsarbeiten von P. Wolfram Hoyer zur Geschichte des Predigerordens reichen zeitlich vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Besonders die Provinz des hl. Albertus Magnus in Süddeutschland und Österreich stand dabei immer wieder im Mittelpunkt seines Interesses. Im Jahr 2017 schloss P. Wolfram Hoyer an der historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien seine umfangreiche Dissertation zum Thema „Dominikanische Buchnormen“ ab, die sich ausführlich mit den Gesetzen und Normen befasst, die der Predigerorden bezüglich Büchern und Bibliotheken von seinen Anfängen im 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart erlassen hat. Unter seinen zahlreichen Publikationen wurde von ihm die Textsammlung „Jordan von Sachsen – Ordensmeister, Geschichtsschreiber, Beter“ sowie der Sammelband „Gott loben, segnen, verkündigen – 75 Jahre Dominikanerprovinz des hl. Albert in Süddeutschland und Österreich“ herausgegeben.

Zuletzt war der 51jährige P. Wolfram Hoyer Prior im Dominikanerkonvent in Augsburg und wirkte als Seelsorger an der Autobahnkirche "Maria Schutz der Reisenden" in Adelsried. Er begleitete viele auf ihrem Weg durchs Leben, auch oft nur für einen kurzen Augenblick. Nun hat leider sein Leben bei einem Verkehrsunfall am Rande der Autobahn ein tragisches Ende genommen.

Quelle: Bistum Augsburg; Kathpress; IFÖG

[Karin Mayer]