Jahrestagung Kirchenpädagogik: Reichtum und Gold der Kirche als Anfrage

„Damit in allem Gott verherrlicht werde“, schreibt der Heilige Benedikt in seiner Regel im Kapitel über die Mönche als Handwerker. – Was dient dem Lob Gottes? Was ist würdig für den Gottesdienst?

Die diesjährige Tagung Kirchenpädagogik ging diesen und anderen Fragen nach. Sie reflektierte den Einsatz von Gold im Kirchenraum und nahm Kleinodien verschiedener Jahrhunderte unter die Lupe. Herkunft und Abbaubedingungen edler Rohstoffe damals und heute, sowie ihre handwerkliche Verarbeitung waren weitere Themen, die beispielhaft für die Vermittlung bei Kirchenführungen fruchtbar gemacht werden sollen.

Die Tagung fand von 15.-16. Juni 2018 in Stift Melk statt. Unter den Vortragenden und ""AnimateurInnen"" (denn Kirchenpädagogik ist etwas zum Mitmachen ...) waren P. Martin Rotheneder von Stift Melk, Sr. Anneliese Herzig, Sr. Ruth Pucher, Helga Penz und eine ganze Reihe engagierter und erfahrener Kirchenpädagog:innen.

Als "Vorprogramm" fand ein Vernetzungstreffen über die Ausbilldung zum/zur Kirchenführer/in in kirchlichen Einrichtungen in Österreich statt.